Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Baillie Tolkien

Aus Ardapedia

Baillie Tolkien, geboren am 10. Dezember 1941 in Winnipeg (Kanada) als Baillie Klass, ist die zweite Frau von J. R. R. Tolkiens Sohn Christopher.[1]

Ein Teil des St Hilda’s College, Oxford

Baillie Tolkien ist die Tochter des Chirurgen Alan Klass und dessen Frau Helen.[1] Ihr Vater, der an der Universität von Manitoba lehrte,[1] war mit J. R. R. Tolkien befreundet[2]. Baillie Tolkien schloss 1964 ihr Studium am am St Hilda’s College in Oxford mit einem Master in Englischer Sprache und Literatur ab.[1] Im Jahr darauf arbeitete sie als Sekretärin für J. R. R. Tolkien.[3][4] Zu dieser Zeit war sie noch mit Brian Knapheis verheiratet.[1] Am 18. September 1967 heiratete sie Christopher Tolkien,[5] mit dem sie zwei Kinder hat, Adam Reuel (geboren 1969)[6] und Rachel Clare Reuel (geboren 1971)[7].

1976 gab Baillie Tolkien eine Sammlung von Briefen heraus, die J. R. R. Tolkien in der Rolle des Weihnachtsmanns zwischen 1920 und 1943 an seine Kinder geschrieben hatte.[1] Das Buch erschien zunächst unter dem Titel The Father Christmas Letters.[8] 1995, 1999 und 2004 wurden überarbeitete und erweiterte Fassungen unter dem Titel Letters from Father Christmas veröffentlicht.[1] Die deutsche Übersetzung dieses Buches erschien 1977 unter dem Titel Die Briefe vom Weihnachtsmann.[9]

[Bearbeiten] Weblinks

[Bearbeiten] Werke

  • J. R. R. Tolkien, Baillie Tolkien (Hrsg.): The Father Christmas Letters. George Allen & Unwin, London 1976[8] bzw. Houghton Mifflin, Boston 1976.[10]
  • Introduction. In: Catalogue of an Exhibition of Drawings by J. R. R. Tolkien. Ashmolean Museum, Oxford 1976.[1]

[Bearbeiten] Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 Douglas A. Anderson: Tolkien, Baillie (1941–). In: Michael D. C. Drout (Hrsg.): J. R. R. Tolkien Encyclopedia. Routledge, New York 2006. ISBN 978-0-415-96942-0, S. 663.
  2. Wayne G. Hammond, Christina Scull: Tolkien, Christopher Reuel In: The J. R. R. Tolkien Companion and Guide. Volume II: Reader’s Guide. Harper Collins, London 2006, S. 1010–1012.
  3. Wayne G. Hammond, Christina Scull: 16 July 1965. In: The J. R. R. Tolkien Companion and Guide. Volume I: Chronology. Harper Collins, London 2006, S. 637.
  4. Wayne G. Hammond, Christina Scull: Late November and early December 1965. In: The J. R. R. Tolkien Companion and Guide. Volume I: Chronology. Harper Collins, London 2006, S. 647.
  5. Wayne G. Hammond, Christina Scull: 18 September 1967. In: The J. R. R. Tolkien Companion and Guide. Volume I: Chronology. Harper Collins, London 2006, S. 708.
  6. Wayne G. Hammond, Christina Scull: 18 September 1967. In: The J. R. R. Tolkien Companion and Guide. Volume I: Chronology. Harper Collins, London 2006, S. 708.
  7. Wayne G. Hammond, Christina Scull: 13 February 1971. In: The J. R. R. Tolkien Companion and Guide. Volume I: Chronology. Harper Collins, London 2006, S. 753.
  8. 8,0 8,1 The Father Christmas Letters [Britische Erstausgabe]. In: WorldCat. URL: http://www.worldcat.org/title/father-christmas-letters/oclc/301753682. Abgerufen am 9. Januar 2014.
  9. Die Briefe vom Weihnachtsmann. In: Deutsche Nationalbibliothek. URL: http://d-nb.info/780265823. Abgerufen am 9. Januar 2014.
  10. The Father Christmas Letters [Amerikanische Erstausgabe]. In: WorldCat. URL: http://www.worldcat.org/title/father-christmas-letters/oclc/416264045. Abgerufen am 9. Januar 2014.
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->