Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Araman

Aus Ardapedia

Araman ist ein kaltes und gebirgiges Ödland im Norden von Aman. Die Bedeutung des Wortes lautet "nahe Aman" oder "in der Nähe von Aman".

[Bearbeiten] Geographie

Araman lag zwischen den Pelóri und dem Meer und erstreckte sich nach Norden in Richtung Helcaraxe und den Nebelfeldern von Oiomúre. Sein Gegenstück im war Avathar im Süden.

[Bearbeiten] Hintergrund

Nachdem Feanor nach Melkors Loskettung seine Absichten durchschaut hatte und ihm den Eintritt in sein Haus versagte, verschwand er indem er Valinor durch Araman verließ.

Melkor und Ungoliant flohen durch Araman, nachdem sie die zwei Bäume vernichtet hatten, und entkamen über die Nebelfelder von Oiomúre.

Als die Noldor den Sippenmord von Alqualonde begingen, gingen sie nach Norden, da die gestohlenen Schiffe nicht genügend Platz für alle boten. In Araman erschien eine dunkle Gestalt auf einem Felsen, die über sie den Spruch der Noldor verhängte. Feanor und seine Söhne fuhren heimlich mit allen Schiffen ab und ließen Fingolfin mit seinen Leuten in den kalten Einöden von Araman zurück.

[Bearbeiten] Quellen

  • Das Silmarillion: Quenta Silmarillion,
    • VI Von den Silmaril und der Unruhe der Noldor
    • IX Von der Verbannung der Noldor
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->