Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Angainor

Aus Ardapedia

Angainor (Quenya für ‚Peiniger‘) war eine von Aule geschmiedete Kette. Sie war ungefähr einen Klafter lang, hatte zwei Handfesseln mit dem Namen Vorotemnar und vier Fußfesseln mit dem Namen Ilterendi. Aule verwendete für ihre Fertigung sieben verschiedene Metalle: Kupfer, Silber, Zinn, Blei, Eisen, Gold und Tilkal. Letzteres war eine Verbindung aus den ersten sechs Metallen, welches Aule eigens zu diesem Zweck erschaffen hatte. Die Kette war absolut unzerbrechlich.

[Bearbeiten] Hintergrund

Melkor wurde mit der Kette gefesselt nachdem ihn die Valar nach der Ankunft der Elben im Krieg der Mächte besiegt hatten. Er musste sie während der gesamten drei Zeitalter seiner Gefangenschaft in der Feste von Mandos tragen. Bei seiner Freilassung wurde sie ihm wieder abgenommen. Am Ende des Ersten Zeitalters wurde Melkor ein zweites Mal mit Angainor gefesselt und anschließend in die Äußere Leere verbannt.

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->