Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Andróg

Aus Ardapedia

Andróg

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangabe

[Bearbeiten] Volk

Menschen, Edain

[Bearbeiten] Beschreibung

Andróg kam aus dem Dritten Haus der Edain, dem Haus Hadors. Er wurde aus Dor-lómin fortgejagt, weil er seine Frau erschlagen haben soll, und wird als der Grausamste der Geächteten beschrieben, denen er sich darauf anschloss. Nachdem Túrin die Bande übernahm, blieb Andróg ihm gegenüber stets kritisch und er war es auch, der Beleg foltern ließ.

Als sie den Kleinzwerg Mîm und dessen Söhne Ibun und Khîm gefangen nahmen, versuchten Ibun und Khîm zu fliehen, letzteren erschoss Andróg jedoch, worauf ihn Mîm verfluchte und zwang, seinen Bogen zu zerbrechen:

"Derjenige, der diesen Pfeil abgeschossen hat, soll seinen Bogen und seine Pfeile zerbrechen und sie zu den Füßen meines Sohnes niederlegen; und er soll niemals wieder Pfeil und Bogen zur Hand nehmen. Tut er es dennoch, soll er durch sie sterben. Diesen Fluch lege ich auf ihn."

Als die Orks den Amon Rûdh überfielen, zeigte Andróg den anderen die geheime Treppe zur Kuppe des Berges. Obwohl er tapferer kämpfte als jeder andere, starb er dort durch einen Pfeil, wodurch sich der Fluch erfüllte. Nachdem die Orks abgezogen waren, befreite er im Sterben noch den gefesselten Beleg und rettete ihn so vor der Rache Mîms.

[Bearbeiten] Quellen

Geächtete

Túrin Turambar · Forweg · Andróg · Algund · Orleg · Ulrad

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->