Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Alte Mühle

Aus Ardapedia

Die Alte Mühle (orig.: Old Mill) war eine Wassermühle in Hobbingen.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Beschreibung

Die Alte Mühle stand am Beginn der Bühlstraße, direkt an der Brücke über die Wässer. An das Mühlengebäude schloss sich der Mühlenhof an.

Die Mühle hatte, selten bei Gebäuden hobbitischen Ursprungs, eine Art Turm, der möglicherweise als Speicher diente. Unterhalb des Turmes lag das von der Wässer angetriebene Mühlrad. In der Mühle wurde Korn gemahlen.

Die Mühle war wahrscheinlich schon sehr lange im Besitz der Familie Sandigmann. Der alte Müller Sandigmann betrieb die Mühle noch um 3001 D. Z. zusammen mit seinem Sohn Timm Sandigmann.

Um etwa 3018 D. Z. kaufte Lotho Sackheim-Beutlin die Mühle und ließ sie abreißen. An die Stelle der Alten, trat die Neue Mühle (orig.: New Mill), ein großes Ziegelsteingebäude mit hohem Schornstein. Ausgestattet mit Rädern und anderen, sonderbaren Maschinerien, wurde die Mühle von Menschen und Timm Sandigmann betrieben.

Als Saruman im September 3019 D. Z. in das Auenland eindrang, wurde die Mühle nicht weiter dazu benutzt, Korn zu mahlen. Sie diente stattdessen industriellen Zwecken. Die Mühle verschmutzte das Mühlwasser und der Rauch aus dem Schornstein verpestete die Luft.

Nach der Befreiung des Auenlandes wurde die Neue Mühle schließlich abgerissen.

[Bearbeiten] Sonstiges

Für die Alte Mühle in Hobbingen, ließ sich J. R. R. Tolkien wohl von der Sarehole Mill, einer Wassermühle im kleinen Ort Sarehole nahe Birmingham, inspirieren.

1896 lebte Mabel Tolkien mit ihren beiden Söhnen in Sarehole. Tolkien und sein Bruder Hilary spielten damals oft im Hof der Mühle, was den Müller jedoch nicht besonders freute.

[Bearbeiten] Andere Bezeichnungen

  • Die große Mühle (orig.: the great mill) in Der Hobbit.

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->