Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Aldburg

Aus Ardapedia

Aldburg ist im Legendarium die älteste Stadt Rohans.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Geographie

Die Stadt lag auf einem Hügel am Fuße des Weißen Gebirges an der Straße nach Minas Tirith, östlich von Edoras in der Ostfold – genauer in der Folde, einem Gebiet der Königslande Rohans. Die Stadt wurde wegen ihrer Lage auch häufiger Aldburg in der Folde genannt.

[Bearbeiten] Beschreibung

Aldburg wurde um 2510 D. Z. bei der Besiedelung von Calenardhon von den Rohirrim gegründet und war damit die älteste – und wahrscheinlich gleichzeitig auch die zweitgrößte – Stadt von Rohan. Eorl der Junge, Rohans erster König, hatte dort sein Haus und regierte von dort aus. Sein Sohn Brego, der Thronerbe, verlegte um 2545 D. Z. den Herrschaftssitz nach Edoras, wo er die Goldene Halle erbaute.

Bregos dritter und jüngster Sohn Éofor blieb in Aldburg im Hause seines Großvaters. Seine Nachkommen hatten dort ihr Heim – so auch sein Nachfahr Éomund, und dessen Sohn Éomer.

Die Stadt war Stützpunkt für das militärische Aufgebot des Heeres der Ostmark.

[Bearbeiten] Etymologie

Das Wort Aldburg setzt sich aus den altenglischen Wörtern ald, das einfach mit „alt“ übersetzt werden kann, und burg, welches hier „von Mauern umgebene Stadt“ bedeutet, zusammen.

[Bearbeiten] Quellen

J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde. Herausgegeben von Christopher Tolkien.

  • Teil 3
    • V Die Schlacht an den Furten des Isen
      • Anhang (1)
  • Register
    • Eintragung für Aldburg

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe.

  • Anhang A
    • II. Das Haus von Eorl
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->