Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Aegnor

Aus Ardapedia

Aegnor (sprich: ae'gnorr), jüngster Sohn Finarfins

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangabe

[Bearbeiten] Volk

Elben, Noldor

[Bearbeiten] Beschreibung

Aegnor, der vierte Sohn Finarfins und somit älterer Bruder Galadriels, hielt, zusammen mit seinem Bruder Angrod, die Nordhänge von Dorthonion besetzt, mit dem er gleichfalls Vasall seines ältesten Bruders Finrod war. Er kam dort während der Dagor Bragollach 455 E. Z. ums Leben.

[Bearbeiten] Hintergrund

Aegnor war unglücklich in die Menschenfrau Andreth aus dem Hause Beor verliebt. Unter den Liebesgeschichten zwischen Elben und Menschen, die aus Mittelerde überliefert sind, ist jene von Aegnor und Andreth am merkwürdigsten, da sie unerfüllt blieb. Erstens weil der männliche Part elbischer Abstammung war und zweitens weil die Schwierigkeiten einer solchen Verbindung darin realistisch aufgefasst wurden.

Die beiden lernten sich in Dorthonion kennen und "ihre Hände berührten sich im Dunkeln". Offenbar sah Aegnor ein Problem, an das Beren Erchamion oder auch Tuor keine Sekunde lang dachten: Er stellte sich vor, welch Demütigung es für Andreth sein müsste, vor seinen Augen alt und hinfällig zu werden, während ihm die Jahre nichts anhaben konnten. Aufgrund dessen scheiterte ihre Beziehung. Andreth klagte ihr Leid später Finrod, da sie Aegnor um etliche Jahre überlebte.

[Bearbeiten] Etymologie

Der Name Aegnor kommt von Aikanáro (Quenya), was soviel bedeutet wie "scharfe Flamme" oder "wildes Feuer".

[Bearbeiten] Links

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->