Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Waldende

Aus Ardapedia

Waldende (Original Woody End) ist im Legendarium ein bewaldetes Gebiet im Auenland.

[Bearbeiten] Geographie

Waldende ist ein großes Waldgebiet im Ostviertel des Auenlandes. Es liegt am östlichen Ende des Grünberglandes und erstreckt sich von den Grenzen des Südviertels bis nach Waldhof und Weidengrund. In Waldende entspringt der Stockbach.

[Bearbeiten] Hintergrund

Die Hobbits um den Ringträger Frodo Beutlin kamen auf ihrem Weg nach Bockland am 24. September 3018 D. Z. auf der Stockstraße durch Waldende, um nicht auf offener Straße gesehen zu werden. Als Frodo Hufgeklapper hörte, versteckten sie sich und sahen einen der Schwarzen Reiter. Dieser schien sie zu riechen, ritt jedoch weiter. Die Hobbits setzten ihren Weg nach Waldhof fort und sahen ein zweites Mal einen Reiter, welcher jedoch beim Erscheinen einer Gruppe Elben floh. Gildor Inglorion, der Anführer der Elbengruppe, lud die Hobbits ein, mit ihnen den Abend auf einer Lichtung im Wald in der Nähe von Waldhof zu verbringen. Am nächsten Tag waren die Elben verschwunden und Frodo entschied, den direkten Weg zur Bockenburger Fähre zu nehmen, anstatt wieder auf die Straße zurückzukehren. Um wiederum einem Schwarzen Reiter zu entkommen sprangen die Hobbits eine Böschung hinab. Pippin bemerkte, dass sie sich am Stockbach befinden, doch sie verirrten sich trotzdem und kamen bei Bauer Maggots Farm aus dem Wald.

Am 22. September 3021 D. Z. trafen Frodo und Sam in Waldende auf Gandalf, Bilbo, Elrond und Galadriel, welche sich von Bruchtal aus auf den Weg zu den Grauen Anfurten gemacht hatten, der Letzte Ritt der Ringhüter.

[Bearbeiten] Quellen

Namensräume
Varianten
Aktionen