Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Wachtwald

Aus Ardapedia

Der Wachtwald (Original: Watchwood) war ein im Vierten Zeitalter von den Ents angelegter Wald.

[Bearbeiten] Beschreibung

Nachdem Saruman im Ringkrieg Isengart zur Feste des Bösen ausgebaut hatte, waren Nan Curunír und die Umgebung von Orthanc zu einer Einöde geworden. Um die Gegend wieder zu begrünen und gleichzeitig ein Auge auf die Vorgänge in Isengart zu haben, pflanzten die Ents den Wachtwald, der ringförmig Isengart umschloss und den alten Steinwall ersetzte.

Enstehung und Funktion des Wachtwaldes beschreibt Baumbart wie folgt:

Es kommen wieder Bäume her, um hier zu leben, alte Bäume, wilde Bäume. Den Wachtwald werden wir ihn nennen. Nicht ein Eichhörnchen wird hier herumlaufen, ohne dass ich davon weiß. Überlasst es den Ents! Ehe nicht die Jahre, in denen er [Saruman] uns gequält hat, siebenmal verstrichen sind, werden wir nicht müde werden, ihn zu bewachen.

— J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe. Drittes Buch, Zehntes Kapitel: Sarumans Stimme.

Zusammen mit den ebenfalls gepflanzen Obstgärten wurde Isengart durch den Wachtwald wieder zu jenem grünen, lieblichen Ort, der er einst war, bevor Saruman dort hauste. Deshalb wurde der Wachtwald auch Hain von Orthanc genannt.

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen