Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Vorotemnar

Aus Ardapedia

Vorotemnar war eine von Aule geschmiedete Handfessel.

[Bearbeiten] Hintergrund

Nach der Niederlage Melkors im Krieg der Mächte, schmiedete Aule die Kette Angainor mit vier Fußfesseln Ilterendi und zwei Handfesseln Vorotemnar. Melkor musste diese drei Zeitalter lang während seiner Gefangenschaft in der Feste von Mandos tragen. Nach seiner Freilassung wurde sie ihm wieder abgenommen. Am Ende des Ersten Zeitalters wurde Melkor ein zweites Mal mit Vorotemnar gebunden und anschließend in die Äußere Leere verbannt.


[Bearbeiten] Beschreibung

Aule schmiedte Vorotemnar aus Tilkal, einer eigens hierfür von ihm erschaffenen Mischung aus den Metallen Kupfer, Silber, Zinn, Blei, Eisen und Gold. Im Gegensatz zur Kette Angainor bestand Vorotemnar vollständig aus Tilkal. Dadurch waren die Fesseln unglaublich hart, glatt und unzerstörbar. Je nach Lichteinfall schimmerte sie in verschiedenen Farben, die von hellgrün bis kupferrot reichten. Als das Tilkal Vorotemnars mit Melkor in Berührung kam, färbte es sich rot.


[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen