Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Risiko - Der Herr der Ringe

Aus Ardapedia

Risiko - Der Herr der Ringe ist eine 2002 erschienene Version des Brett- und Strategiespielklassikers Risiko.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Angaben des Verlags

  • Spieler: 2-4
  • Alter: ab 10
  • Dauer: 120 Min. bzw. beliebig
  • Verlag: Parker / Hasbro
  • Autor: Albert Lamorisse (Original-Spiel)

[Bearbeiten] Spielausstattung

  • Spielplan
  • 4 vollständige Armeen in verschiedenen Farben
  • 42 Gebietskarten
  • 2 Jokerkarten
  • 40 Abenteuerkarten
  • 1 Ring-Spielstein
  • 1 Ring-Sockel
  • 3 rote Würfel
  • 2 schwarze Würfel

[Bearbeiten] Beschreibung des Original-Spiels

Auf einer vereinfachten Weltkarte versuchen 2 bis 6 Spieler wechselseitig, Länder und Kontinente in ihren Besitz zu bringen. Ziel des Spiels ist es, je nach Regelvariante, einen oder mehrere Kontinente, eine Anzahl Länder oder die ganze Welt zu erobern, oder einen bestimmten Gegner komplett zu vernichten. Die Spieler entscheiden dabei nach strategischen Gesichtspunkten über die Platzierung und den Einsatz ihrer Armeen, während für den Erfolg der Schlachten die Größe der Armeen und das Würfelglück bestimmend ist.

[Bearbeiten] Eigenheiten der Herr der Ringe-Variante

  • Die Weltkarte ist ein Abbild vom Mittelerde des 3. Zeitalters (ohne Gondor und Mordor) und ist in sechs statt fünf Regionen geteilt (Arnor, Rhovanion, Rohan, Düsterwald, Eriador, Rhûn).
  • Geographische Gegebenheiten wie Gebirge und Flüsse stellen, neben dem Meer, eine weitere Barriere dar.
  • Durch Häfen und Seefahrtswege verbundene Länder in "Übersee" können beliebig weit bereist werden.
  • Das Spiel ist nur für 2 bis 4 Spieler spielbar. Es gibt 2 Parteien (gut und böse) à zwei Farben, mit jeweils eigenen Einheiten, die dem Hintergrund von Mittelerde angepasst: freie Völker (Elben-Bogenschützen, Reiter von Rohan, Adler); Diener Mordors (Orks, Ringgeister, Höhlentrolle).
  • Neben den bisherigen Gebiets- und Missionskarten gibt es zudem noch Ereigniskarten und Machtkarten.
  • Die eigene Armee kann von bis zu zwei sog. Heerführern unterstützt werden, die bei Angriff und Verteidigung entsprechende Boni geben.
  • Auf der Karte befindliche Festungen geben bei Verteidigung Boni.
  • Bei der Phase der Truppenbewegung können Einheiten nun beliebig weit verschoben werden, solange sie sich dabei durch zusammenhängenes Gebiet unter eigener Kontrolle bewegen.
  • Während des Spiels befinden sich auch die Gefährten auf ihrer Reise. Die Ankunft von Frodo und Sam am Kartenende bedeutet das Spielende.
  • Während des Spiels werden durch eroberte Gebiete (=Länder), erfolgreiche Beendigung von Missionen und Einsatz von Machtkarten, vollständig besetzte Regionen und gehaltene Festungen Punkte gesammelt; der Spieler mit den meisten Punkten ist Sieger.


Selbstverständlich kann die Variante auch nach den Standardregeln des Original-Spiels gespielt werden, diese sind entsprechend im Regelheft abgedruckt.

[Bearbeiten] Erweiterung

Es gibt eine Erweiterungsbox, Risiko - Der Herr der Ringe, Mordor & Gondor Spielerweiterung, die folgende Extras bietet:

  • Den Einen Ring aus Zinn geformt
  • Einen Erweiterungs-Spielplan, mit drei weiteren Regionen (Gondor, Mordor, Haradwaith)
  • 4 Armeen als Verstärkung zu den bisherigen mit neuen Figuren:
  • Die Schlacht auf dem Pelennor vor Minas Tirith auf der Rückseite des Erweiterungs-Spielplans
  • Neue Spielkarten und Würfel
  • Der Ringträger wandert nun bis nach Mordor, zum Schicksalsberg.

[Bearbeiten] Sonstiges

Das Spiel ist in seiner visuellen Umsetzung (Illustrationen, Aussehen der Spielfiguren) sehr stark an Peter Jacksons Filmtrilogie orientiert. Von Seiten des Vertreibers wird auch entsprechend mit den Filmen für das Produkt geworben.

[Bearbeiten] Weblinks

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->