Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Oger

Aus Ardapedia

Oger ist eine nicht genauer beschriebene Art von Dämon oder Ungeheuer in Tolkiens Büchern.

Ein Oger

[Bearbeiten] Beschreibung

Im Buch der Verschollenen Geschichten werden Oger als dämonisches Volk von riesenartigen Menschenfressern erwähnt. Einige von ihnen, die Sarqindi, bewohnten südliche Inseln, die von Earendil besucht wurden, andere, die Hongwir lebten im Norden[1]. Die Ogerin Fluithuin oder Ulbandi wird als "Mutter von Gothmog" bezeichnet, der in dieser frühen Version der Mythologie noch als Morgoths Sohn angesehen wurde. Im späteren Silmarillion werden keine Oger mehr erwähnt allerdings werden Oger in Der kleine Hobbit wieder erwähnt, als Sagengestalten aus der Märchenwelt der Hobbits. Tolkiens früheste elbische Wörterbücher beinhalten die Einträge "Ork (orq-) Monster, Oger, Dämon" gemeinsam mit "orqindi Ogerin" (Tolkien benutzte die Pluralform orqui), es bleibt somit offen was für Wesen mit "Oger" gemeint sind, ob es sich um dämonische Maiar oder vielleicht große Orks handelt (oder auch um beides.Siehe Boldog).

[Bearbeiten] Quellen

  1. The Creatures of the Earth, J. R. R. Tolkien (published in Parma Eldalamberon 14)

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen