Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mathom-Haus

Aus Ardapedia

Das Mathom-Haus (Original: Mathom-house), ist im Legendarium das Museum in Michelbinge.

[Bearbeiten] Beschreibung

Das sogenannte Mathom-Haus ist ein Museumsbau in Michelbinge, das Museum beherbergt unter anderem eine große Anzahl an alten Waffen (der einzige größere Waffenbestand im Auenland zur Zeit des Ringkriegs). Doch am bekanntesten ist das Museum für die dort ausgestellten Mathoms, Dinge deren Verwendungszweck schon längst vergessen sind, die jedoch von den Hobbits nicht weggeworfen werden wollen.
Nach Bilbo Beutlins Rückkehr von seiner Reise zum Erebor im Jahre 2942 D. Z. leiht er dem Mathom-Haus sein Mithril-Hemd bis er es 3001 D. Z. bei seiner Abreise nach Bruchtal wieder mitnimmt.
Gandalf sagt im Bezug auf Bilbos Mithrilhemd über das Museum:
"Ich möchte gern wissen, wo er geblieben ist. Wahrscheinlich verstaubt er weiter im Museum von Michelbinge."
(Der Herr der Ringe, Zweites Buch; Viertes Kapitel: Eine Wanderung im Dunkeln)

[Bearbeiten] Andere Bezeichnungen

  • Museum von Michelbinge

[Bearbeiten] Quellen

  • J. R. R. Tolkien: Der kleine Hobbit. Übersetzt von Walter Scherf. Paulus Verlag, Recklinghausen 1957 (unter dem Titel Kleiner Hobbit und der Große Zauberer). (Im Original erschienen 1937 unter dem Titel The Hobbit or There and Back Again.)
    • Kapitel 19: Das letzte Kapitel
  • J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe. Übersetzt von Margaret Carroux und Ebba-Margareta von Freymann. Klett-Cotta, Stuttgart 1969/1970. (Im Original erschienen 1954/55 unter dem Titel The Lord of the Rings.)
    • Einführung, 1: Über Hobbits
    • Zweites Buch; Viertes Kapitel: Eine Wanderung im Dunkeln
Namensräume
Varianten
Aktionen