Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Letzte Brücke

Aus Ardapedia

Die Letzte Brücke (Original: Last Bridge) war ein dreibogiger steinerer Flussübergang, der über den Mitheithel führte. Auf ihre lag die Große Oststraße. Sie erhielt ihren Namen, weil sie die am weitesten östlich gelegene Brücke auf der Straße war.

[Bearbeiten] Hintergrund

Die Brücke war vermutlich von den Dúnedain des Nordens errichtet worden. Während der Kriege zwischen Angmar und Arthedain war sie in der Hand der Bergmenschen, die auf Seiten des Hexenkönigs kämpften und in der Nähe ihre Festungen erbaut hatten. Zur Zeit des Ringkrieges wurde sie von niemandem kontrolliert. Zeitweise wird sie von Schwarzen Reitern besetzt. Glorfindel passiert die Letzte Brücke merfach, um die Spuren von Aragorn, Frodo, Sam, Merry und Pippin ausfindig zu machen.

Als Aragorn und die Hobbits auf ihrem Weg nach Bruchtal zur Letzten Brücke gelangen, fürchten sie, dass sie von Schwarzen Reitern besetzt ist. Aragorn lässt die Hobbits im Gebüsch zurück, um die Umgebung zu erkunden. Er findet auf der Brücke einen Beryll (Elbenstein) und interpretiert diesen als Zeichen dafür, dass sie die Brücke unbeschadte passieren können.

Später erfahren sie, dass Glorfindel den Stein dort hinterlassen hatte, nachdem er drei Schwarze Reiter von der Brücke nach Westen vertrieben hatte.

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen