Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Hobkobolde

Aus Ardapedia

Ein größerer Ork oder Hobkobold

Hobkobolde (orig.: Hobgoblins) ist im Legendarium eine Bezeichnung für die größeren Orks.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Beschreibung

Gandalf erwähnte im Roman Der Hobbit Hobkobolde neben den kleineren Kobolden (orig.: Goblins) und Orks (orig.: Orcs) als Wesen, die in den Eisenberge hausten.

[Bearbeiten] Sonstiges

Tolkien-Biograph Humphrey Carpenter spekulierte, dass Hobgoblins ein anderer Begriff für die Uruk-hai wäre. Dies ist allerdings unsicher, da Tolkien sich nur ein einziges mal zu diesem Begriff äußerte und erklärte, dass Orc kein englisches Wort sei und er es zumeist mit Goblin oder Hobgoblin, für die größeren Exemplare, übersetzt habe.
Hobkobolde kann sich also auch auf andere größere Rassen der Kobolde oder Orks der Berge, zum Beispiel den Gongs, beziehen, von denen Tolkien noch in seiner frühen Mythologie im Buch der Verschollenen Geschichten schrieb.

[Bearbeiten] Zur Übersetzung

Sowohl Walter Scherf als auch Wolfgang Krege übersetzten Hobgoblins mit ‚Hobkobolden‘, was irritiert, denn der Begriff ist eine Doppelung, sowohl hob als auch goblin bedeutet übersetzt ‚Kobold‘. Da man sich in den deutschen Übersetzungen aber entschlossen hat, goblin mit ‚Ork‘ wiederzugeben, erscheint die plötzliche Verwendung der Bezeichnung ‚Kobold‘ nicht ganz geschickt.

[Bearbeiten] Quellen

  • J. R. R. Tolkien: Der Hobbit.
    • Vorwort.
    • Kapitel VII: Ein sonderbares Quartier.
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen