Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Finrods Schwur

Aus Ardapedia

Finrods Schwur war ein Eid, den Finrod Felagund gegenüber Barahir, Sohn des Bregor, leistete.

[Bearbeiten] Zeitangabe

[Bearbeiten] Beschreibung

Nachdem Finrod in der Dagor Bragollach von Barahir gerettet worden war, leistete er ihm gegenüber den Schwur auf immer in der Schuld Barahirs und seiner Familie zu stehen und ihnen in der Not zu helfen. Als Zeichen dafür überreichte er Barahir seinen Wappenring, der danach als Barahirs Ring bekannt wurde und als Erbstück bis ins Dritte Zeitalter weitergegeben wurde.

Finrods Schwur wurde schon wenige Jahre später eingelöst, als Barahirs Sohn Beren Erchamion einen Silmaril von Morgoth zurückerobern wollte. Beren erbat die Hilfe Finrods, um nach Angband zu kommen. Finrod stand trotz aller Warnungen zu seinem Schwur und begleitete Beren nach Norden. Sein Königreich Nargothrond ließ Finrod durch seinen Bruder Orodreth verwalten, bis er zurückkehren sollte. Auf dem Weg nach Norden wurden Beren, Finrod und ihre 10 Gefolgsleute aus Nargothrond von Sauron gefangen und nach Tol Sirion gebracht. Dort wurde Finrod schließlich von einem Werwolf getötet, als er Beren vor ihm beschützte, und bezahlte so den Schwur mit seinem Leben, wie er es einst seiner Schwester Galadriel vorhergesagt hatte.

[Bearbeiten] Quellen

  • Das Silmarillion: Quenta Silmarillion, XVIII Vom Verderben Beleriands und von Fingolfins Ende
  • Das Silmarillion: Quenta Silmarillion, XIX Von Beren und Lúthien
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen