Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Diskussion:Orks

Aus Ardapedia

Züchtung

Im Buch wird auch von ein züchtung der orks gesprochen und nicht nur im Film Ich muss hier einen Augenblick rasten selbst wenn alle jemals gezüchteten Orks uns auf den Fersen wären(Band 1 Buch 2 S.395) Ich denke daher das Orks sich sowohl duch züchtung wie auch auf natürliche Art und Weise vermehren können. Züchtung ist ja auch enorm pratisch weil, geht schneller weiße was ich mein.--80.131.126.174 12:21, 19. Sep. 2008 (UTC)

Die "Züchtung" bezieht sich wohl auf die Tatsache, dass Morgoth die Orks aus gefangenen Avari gezüchtet haben soll. Wie diese Züchtung vonstatten ging und welche höllischen Methoden dabei zum Einsatz kamen, dass dabei die Orks herauskamen, bleibt der gruseligen Fantasie derer überlassen, die von dieser mythischen Entstehung der Orks erfahren. Natürliche Vermehrung und Züchtung sind kein Widerspruch. Ein Züchter bringt lediglich diejenigen Individuen zur Paarung, deren Eigenschaften er in den Nachkommen stärken will. Die "Züchtung", wie sie bspw. Saruman im Film mittles Kokons vornimmt, hat bei Tolkien kein Vorbild und ist eine Erfindung der Drehbuchautoren, um zu erklären, wie Isengart in so kurzer Zeit so dtark aufrüsten konnte. Aus Sicht der Film-Ästhetik hat diese Form der Vermehrung durchaus seinen Reiz, wie ich finde. Kraechz 13:39, 19. Sep. 2008 (UTC)


Ork Frau


Als Sauron, mit Saruman über den Palantir kommuniziert. Sagt Sauron: Gib mir eine Armee die Mordors würdig ist". Daraug kommt eine Gruppe Orks ( ich denke mal Abstammung von Moria, da sie mir eher klein und gebückt vorkommen, kann mich aber täuschen ) Ein Prk redet mit Saruman, was kann ich tun Gebieter, dieser Ork kommt mir Weiblich vor, die Stimme alleine schon. Und das Aussehen auch etwas. ´Man sieht Piercings beim Ohr und bei der Stirn wenns mich nicht täuscht. Ich glaube das dieser Ork eine Ork Frau ist. Deshalb hab ich meinen Satz im Artikel geschrieben.

Spekulationen gehören nicht in die Ardapedia, vor allem in Bezug auf die Filme von Peter Jackson ist hier mit besonderer Vorsicht zu walten. ich nehme die zweifelhaften Stellen wieder aus dem Artikel. --siητнσяas 16:07, 30. Nov. 2008 (UTC)

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Picken vs Piken

Ich hab´das Rückgängig gemacht, IIRC steht im englischen (nämlich im Hobbit, in der Aufzählung der Gegenstände die Goblins herstellen) tatsächlich „Picks“ d.h. „Hacken/Picken“ und nicht „Pikes“.Haerangil

[Bearbeiten] Berg-Orks

Ich halte das für einen Übersetzungsfehler oder zumindest für eine übertriebene Interpretation im Hobbit steht irgendetwas von "even the larger goblins of the mountains", die genaue passsage suche ich noch ´raus... Ich würde das jedenfalls eher als "die größeren Orks des Gebirges" und nicht als "die grossen Berg-Orks" übersetzen.Der einzige andere Zusammenhang in dem ich mich an Berg-Kobolde erinnern kann ist mit den Gongs die als "Orks der Berge" glossiert werden (suche auch genaue Passage demnächst raus).--91.2.39.163 11:52, 4. Dez. 2009 (CET)

Ich denke auch. Im Hobbit steht IIRC bei Walter Scherf "die grossen Orks des Gebirges".Die Grösseren Orks werden aber in Nachrichten aus Mittelerde erwähnt in "Das Verhängnis auf den Schwertelfeldern", dort wird allerdings auch gesagt ,daß diese Rasse aus Barad-Dur stammte.IIRC werden auch nirgends die kleineren Orks der Nordlande als "Snagas" bezeichnet, möglich ,daß es die selbe Art war wie die kleinen Arbeiter aus Isengart und Mordor, möglicherweise aber waren die Nordland Orks auch die weiter unten erwähnten Gongs oder Berg-Orks, beide werden nämlich "Goblins" d.h. Kobolde genannt.--91.2.74.14 19:48, 13. Dez. 2010 (CET)

[Bearbeiten] Und wieder die Filme...

Oje, hier wird wieder wild spekuliert und diese verkorksten Filme als Grundlage. Orks tragen Helme mit "schnabelartigem Nasenschutz"? Es gibt "Kampforks" aus Mordor? Grishnakh gehörte ebenso zu den Uruk-hai wie Ugluk. Nur dass halt die Uruks aus Isengard sich in einigen Details von denen aus Mordor unterschieden (größer und weniger breitschultrig). Es gibt grundsätzlich nur Hinweise auf 2 Hauptarten der Orks: Snaga und Uruks. Auch wenn wahrscheinlich eine Mischform aus beiden existierte. --77.187.190.90 10:08, 17. Jun. 2010 (CEST)

Der "Nasenschutz" wird ja immerhin bei Sams und Frodos Reise durch Mordor erwähnt (als sie sich als Orks "verkleiden"). Das aber zu verallgemeinern wäre schon ein wenig spekulativ. Ansonsten sollte man eben doch streng trennen zwischen Tolkiens Werk und der Umsetzung im Film. --147 00:45, 18. Jun. 2010 (CEST)
Grishnakh wird eindeutig NICHT als Uruk bezeichnet!--91.2.74.14 19:45, 13. Dez. 2010 (CET)

[Bearbeiten] Dateienwahl

Ich hab so meine Probleme mit den vorhandenen Bildern, Datei:Ork11.jpg und Datei:Ork6.jpg. Klar ist alles Geschmacksache aber seid mal ehrlich, wirklich schick sind sie nicht gerade, ziemlich einfach und doch recht kindisch. Ich möchte niemanden beleidigen oder seine Kreativität in Frage stellen aber ein gewisses Niveau sollte schon eingehalten werden. Datei:Ork fertig.jpg hingegen, sieht doch schon realistischer aus, auch Datei:Moria-Ork.jpg ist noch in Ordnung. Hoffe mich nicht ganz so unbeliebt gemacht zu haben ;-) aber das musste mal gesagt werden. Gruß --Húrin Thalion 10:03, 22. Dez. 2011 (CET)

[Bearbeiten] Schicksal der Orks

Sagt mal, vielleicht ist das eine dumme Frage aber steht im Hobbit nicht dass Orks sich schon immer für Motoren, Maschinen und Explosionen begeisterten und wohl viele der Maschinen erfinden die heute Viele Menschen auf einen Schlag umbringen, sie aber zu dieser Zeit noch nicht so weit fortgeschritten waren? Dass heißt doch die Orks müste es noch lange nach dem Ringkrieg gegeben haben, oder sehe ich das falsch?

Hallo! Im Hobbit steht nichts von "heute". Es steht dort, dass es "nicht unwahrscheinlich ist", dass sie "jene Maschinen erfanden, die seitdem [d.h. seit ihrer Erfindung] die Welt verheeren". Ich denke, der Erzähler erwähnt es, um zu verdeutlichen, wie böse und mordlüstern die Orks waren. Dass sie noch nicht soweit "fortgeschritten" waren, beziehe ich, besonders mit dem Zusatz "in diesen wilden Breiten" einfach darauf, dass dieser Orktrupp keinesfalls so kriegerisch und auch noch nicht mit eben jenen "neuen Maschinen" ausgerüstet war, wie man es zum Beispiel von den Orks im Berg Gundabad erwarten würde. Weshalb es im Grunde noch als "Glück" (in dicken Anführungszeichen) verstanden werden kann, dass Thorin & Co. nur diesen Orks in die Falle gegangen war. Einen Bezug zur modernen Gesellschaft zu Beginn des 20. Jahrhunderts, den Tolkien hier über den Erzähler einbindet, ist desweiteren nicht völlig abwegig (Panzer, Bomben, Mienen usw.). Aber bei einem Kinderbuch steht die letztere Deutung sicherlich nicht an erster Stelle! Gruß --Saelon 10:04, 3. Feb. 2013 (CET)
Wie wäre es, das in einer Anmerkung in den Artikel zu schreiben? Übrigens habe ich diese Stelle immer als einen Bezug zur modernen Gesellschaft verstanden, auf die andere Auslegung bin ich nie gekommen. Vor allem durch den Satz "Es ist nicht unwahrscheinlich, dass sie manche Maschinen erfunden haben, von denen seither die Welt unsicher gemacht wird [...]." entsteht für mich eher ein Bezug zur Zukunft als zu einem anderen Ort.--Amata 16:19, 3. Feb. 2013 (CET)
Ich würde sagen, da es sich um eine textinterpretatorische Frage handelt, muss sie nicht in den Artikel aufgenommen werden. --Saelon 08:45, 4. Feb. 2013 (CET)
Namensräume
Varianten