Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Der Hobbit (Hörspiel)

Aus Ardapedia

Der Hobbit, früher auch unter dem Titel Der kleine Hobbit vertrieben, ist ein Hörspiel des Westdeutschen Rundfunks (WDR) nach J. R. R. Tolkiens Roman Der kleine Hobbit.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Produktionsdaten

  • Regie: Heinz Dieter Köhler
  • Regieassistenz: Christoph Pragua
  • Hörspielbearbeitung: Ingeborg Oehme-Tröndle, Heinz Dieter Köhler
  • Ton und Technik: Dieter Stratmann, Christiane Preckel
  • Musik: Enno Dugend
  • Gesang: Collegium Vocale, Köln
  • Aufnahmeleitung: Johannes Hertel
  • Produktion: Westdeutscher Rundfunk Köln
  • Erstausstrahlung (Radio): 21. Dezember (Teil 1), 24. bis 26. Dezember 1980 (Teil 2–4)
  • Erstveröffentlichung (AV-Medium): Frühjahr 1987
  • Verlag: Cotta’s Hörbühne, Der Hörverlag
  • Medium: 4 MCs / 4 CDs / 7 LPs
  • Laufzeit: 240 Minuten (1. Radioversion); 276 Minuten (Kaufversion)
  • ISBN 3-89584-067-X / ISBN 3-89584-167-6 / ISBN 3-8445-1218-2

[Bearbeiten] Beschreibung

Der Kabarettist Jürgen von Manger sprach Gollum (Zeichnung von Hans Georg Pfannmüller, 1975)

1980 entstand unter der Leitung des Hörspielregiesseurs Heinz Dieter Köhler und der Redakteurin Ingeborg Oehme-Tröndle ein Hörspiel zu Tolkiens Fantasy-Roman Der Hobbit (aus dem Englischen von Walter Scherf). Es handelte sich um die erste deutsche Vertonung eines von Tolkiens Werken. Die Musik für das Hörspiel schrieb Enno Dugend.

Die Erstausstrahlung erfolgte beim Westdeutschen Rundfunk. Das Hörspiel wurde, da es in vier Teilen zu je einer Stunde (17 bis 18 Uhr) ausgestrahlt werden sollte, um rund 30 Minuten gekürzt. Der erste Teil wurde am 21. Dezember 1980 gesendet, der zweite Teil folgte an Heiligabend, den dritten und vierten Teil sendete der WDR an den beiden Weihnachtsfeiertagen.[1]

Das Hörspiel wurde erstmals 1987 in Form von vier Musikkassetten im Schuber von Cotta’s Hörbühne herausgegeben.[2] Es folgten weitere Veröffentlichungen der vier MCs, auch durch den Hörverlag. 1996 veröffentlichte der Hörverlag das Hörspiel auch auf vier Audio-CDs. Das Hörspiel wird bis heute immer wieder neu aufgelegt. Am 8. Oktober 2013 erschien das Hobbit-Hörspiel als Vinyl-Edition in Form von 7 Schallplatten.[3]

Im Dezember 2010 wurde die WDR-Produktion in Berlin mit dem Publikumspreis des Festivals „Hörspielkino unterm Sternenhimmel" ausgezeichnet.[4]

[Bearbeiten] Kritik

Das Hörspiel darf durchaus als gelungen bezeichnet werden. Die mit nur insgesamt 13 Stimmen für ein Hörspiel recht kleine Stimmbesetzung schafft es dennoch, mit Erzähler und Hintergrundmusik harmonierend eine dichte Hörspielatmosphäre zu schaffen, die der Buchvorlage durchaus gerecht wird.

Zur Vertonung wurde die Geschichte gekürzt, allerdings gibt es nur wenige Stellen, an denen dies wirklich unangenehm auffällt. Nur zum Ende hin, wird die Handlung störend zusammengezogen und beschleunigt. So fehlt beispielsweise Beorns Auftauchen in der Schlacht der Fünf Heere, wie auch der Tod von Thorins Neffen Fíli und Kíli. Auch wird die Rückreise vollkommen weggelassen.[1]

[Bearbeiten] Besetzung

Rolle Sprecher
Erzähler Martin Benrath
Bilbo Beutlin Horst Bollmann
Gandalf Bernhard Minetti
Thorin II. Heinz Schacht
Balin Wolfgang Spier
Dwalin Friedrich W. Bauschulte
Glóin Herbert Weißbach
Bombur Herbert Grünbaum
Dori Rolf Schult
Fíli Rolf Schult
Kíli Rolf Schult
Bill Huggins (Troll) Heinz Theo Branding
Bert (Troll) Rolf Schult
Tom (Troll) Martin Hirthe
Elrond Friedrich W. Bauschulte
Elben Uta Hallant und Lieselotte Rau
Großer Ork Heinz Theo Branding
Gollum Jürgen von Manger
Adlerfürst Friedrich W. Bauschulte
Beorn Martin Hirthe
Spinnen Uta Hallant und Lieselotte Rau
Elbenkönig Martin Hirthe
Kellermeister der Elben Heinz Theo Branding
Meister der Seestadt Heinz Theo Branding
Bard der Bogenschütze Rolf Schult
Smaug Benno Kusche
Roac Friedrich W. Bauschulte
Kommandant der Elben Rolf Schult
Der Mann Heinz Theo Branding

[Bearbeiten] Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Kai Meyer: Aus den tiefen Verliesen – Das Hobbit-Hörspiel (1980), in: Bernhard Hennen (Hg.): Tolkiens größte Helden – Wie die Hobbits die Welt eroberten, München 2012, S. 366f..
  2. Neuheiten für Ihre Mediathek, in: Buch und Bibliothek (1987), S. 255.
  3. Ankündigung der Vinyl-Edition des Hobbit-Hörspiels bei randomhouse.de (abgerufen am 15.08.2013)
  4. Hörspielkino-Publikumspreis für „Der Hobbit“ bei HörNews.de (abgerufen am 15.08.2013)
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen