Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Boromir (Sohn von Denethor I.)

Aus Ardapedia

Begriffsklaerung.png Dieser Artikel beschäftigt sich mit Boromir, dem Sohn von Denethor I. Eine Beschreibung des Sohnes von Denethor II. und Mitgliedes der Ringgemeinschaft ist unter Boromir (Sohn von Denethor II.) zu finden.

Boromir (Sindarin für treues Juwel) ist im Legendarium der elfte Herrschende Truchsess von Gondor.

Boromir bei der Rückeroberung Osgiliaths (Zeichner: Phoenix.GP)

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangaben

  • geboren 2410 D. Z.
  • gestorben 2489 D. Z. (er wurde 79 Jahre alt)
  • Herrschender Truchsess von Gondor ab 2477 D. Z. (12 Jahre Regierungszeit)

[Bearbeiten] Volk

Menschen, Dúnedain

[Bearbeiten] Beschreibung

Boromir war der elfte herrschende Truchsess von Gondor. Er übernahm das Amt im Jahr 2477 D. Z. von seinem Vater Denethor I.

In den letzten Jahren seines Vaters kamen zum ersten Mal die Uruks aus Mordor nach Gondor, verwüsteten Ithilien und nahmen Osgiliath ein. Boromir besiegte die Orks 2475 D. Z. und eroberte Ithilien zurück, aber Osgiliath war nun völlig zerstört und seine Brücke lag im Anduin.

Zu seiner Zeit war Boromir der größte Hauptmann Gondors, er war stark, schön und hatte einen eisernen Willen, und sogar der Fürst der Nazgûl fürchtete ihn, doch im Kampf um Ithilien zog er sich eine Morgulwunde zu, die sein Leben stark verkürzte. Unter großen Schmerzen starb er dann auch nach einem, für einen seines Volkes, kurzem Leben.

Sein Nachfolger wurde sein Sohn Cirion.

[Bearbeiten] Sonstiges

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Quellen

Vorgänger Herrschender Truchsess von Gondor Nachfolger
Denethor I. 2477–2489 D. Z. Cirion
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen