Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Ardapedia:Elronds Rat

Aus Ardapedia

Willkommen
Hier ist der richtige Ort für alle Fragen und Diskussionen rund um die Ardapedia. Fragen zu einzelnen Artikeln kannst du auf den jeweiligen Diskussionsseiten stellen. Für allgemeine Diskussionen zu Tolkien und seinen Werken gibt es das Forum.
Archiv

2004

2005
2006 2007
2008 2009
2010
Aktuelles
Kandidaten für exzellente Artikel:
Kandidaten für lesenswerte Artikel:

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Lizenz

Hallo, ich habe eine Frage zur Lizenzierung.

Bei der Ardapedia handelt es sich allgemein gesprochen um eine Art von Fan-Wiki zur Abbildung der Information eines urheberrechtlich geschützten literarischen Werkes. Trotzdem ist die allgemeingültige Lizenz die wenig restriktive CC-BY-SA.

Ist die reine Information nicht geschützt? Dürfen bspw. Namen, Toponymie, Handlungsbeschreibungen und Zitate frei verwendet werden? Gab es eine Absprache mit dem Urheberrechtsinhaber?

Vielen Dank für eine Auskunft; man findet leider auch wenig konkrete Informationen bei Wikia und Co.

-- Gruß, f.

Prinzipiell gehen wir davon aus, dass die hier gebotenen Inhalte durch die freie Inhaltsmitteilung gerechtfertigt sind. Wikipedia geht ebenso vor.
Zitate sind natürlich ein Sonderfall – die dürfen nur verwendet werden soweit und wo notwendig für eine kritische Darstellung/Diskussion und bleiben natürlich urheberrechtlich geschützt. Siehe auch hier.
Grüße, Flammifer 18:58, 29. Jan. 2011 (CET)

[Bearbeiten] Frage: Elbe / Elbenfrau / Elbin?

Ich denke, dass diese Grundsatzdiskussion schon lange nötig ist. Die Frage ist, welches Femininum des Wortes Elb wir in der Ardapedia standardmäßig verwenden wollen. Momentan rotieren hier drei Wörter in den Artikeln: Elbe, Elbenfrau und Elbin. Das Wort Elbin taucht so zum ersten Mal in Wolfgang Kreges deutscher Übersetzung des Silmarillions (1978) auf und wurde von Hans J. Schütz in seiner Übersetzung von Unfinished Tales of Númenor and Middle-earth (Nachrichten aus Mittelerde, 1983) übernommen.

Margaret Carroux gibt, soviel ich weiß, in ihrer Übersetzung von The Lord of the Rings (Der Herr der Ringe, 1969/70), keine konkrete Übersetzung, höchstens Elbenmaid. Meiner Meinung nach, sollten wir generell immer, ob männlich oder weiblich, Elb als Bezeichnung einer Rasse, unberührt lassen (wir sagen ja auch nicht Mensch (maskulin) und Menschin (feminin)!).

Also sollte zum Beispiel Galadriel weder als Elbe, noch als Elbin aufgeführt werden, sondern schlicht als Elb: Galdariel ist im Legendarium ein Elb [...]. Der Wortzusatz -frau oder -maid wäre meiner Meinung nach in Ordnung (wir sagen ja auch Menschenfrau!). Eure Meinung zu dem Thema würde mich interessieren, damit wir das in der Ardapedia vereinheitlichen können. Gruß. --Saelon 16:47, 12. Jan. 2011 (CET)

Wie siehts im Englischen aus? Da gibts ja eignetlich auch nur "Elf" und vielleicht ein mal alle hundert Seiten "Elfmaiden". Von daher würde ich zur Lösung tendieren, einfach alles Elb zu nennen. lg Lindon 10:13, 14. Jan. 2011 (CET)
Hmmm, so ganz glücklich finde ich nur "Elb" nicht. Das Problem ist, dass für "Nicht-Fachleute" das Geschlecht häufig nicht aus dem Namen abzulesen ist.
Beispiel: Auf der Begriffklärungsseite Nimloth würde dann stehen "Nimloth (Elb), ein Elb aus Doriath". Da "der Elb" aber erstmal männlich ist, ist das verwirrend. Innerhalb der Beträge wäre es mit etwas Sorgfalt einfacher zu lösen; z.B. beginnt Nimloth (Elbe) ja jetzt schon direkt in der ersten Zeile mit "Nimloth, Gattin von...", damit ist dann ja alles klar.)
Aber zumindest für Begriffklärungsseiten u.ä. brauchen wir dann immer noch eine Unterscheidungsmöglichkeit.
--Alienor 10:42, 14. Jan. 2011 (CET)
Als Unterscheidungsmöglichkeit würde ich dann Elbenfrau oder Elbenmaid sehen. Elbe zum Beispiel, halte ich da nicht für eine besonders glückliche Wahl und Elbin fällt in meinen Augen auch durch! --Saelon 11:00, 14. Jan. 2011 (CET)
Wenn ich die Wahl hätte, würde ich Elbenfrau bevorzugen. Schade, dass es anscheinend keine Übersetzung für "nér" und "nís" gibt. @Lindon, ich arbeite mich gerade durch Laws and Customs among the Eldar aus HoMe X, Morgoth's Ring und hier wird klar getrennt und Mann und Frau benannt als "nér" und "nís", ("neri" / "nissi" Pl.) Elven-men und Elven-women. --Liljana 18:31, 14. Jan. 2011 (CET)
OK, dann wäre also Elbenfrau die beste Wahl! Danke Liljana! --Saelon 15:29, 15. Jan. 2011 (CET)
Übrigens beziehen sich nér und nís auf Männer und Frauen aller anthropomorphen Spezies: Elben, Menschen, Zwerge, Hobbits, Orks. (Bin mir in diesem Punkt aber nicht 100% sicher.)
Die Grimms, auf die Elb ja letztlich zurückgeht, hätten vielleicht für Elb (m.) und Elbe (f.) gestimmt. Außerdem ist bei ihnen Elbinnnen belegt. [1]
Ich halte Elbin intuitiv für am besten, allerdings wird das von Carroux nicht verwendet. Es taucht wohl nur einmal in einer Gedichtübertragung auf.
Letztendlich könnte ich mit Elbenfrau gut leben, passt auch zu anderen Bezeichnungen: Menschenfrau, Hobbitfrau, Zwergenfrau. (Nur Zwergin wäre noch möglich, die anderen müssen so gebildet werden.) — Also wie wärs mit Elbenfrau als Standard und Elbin als zulässige Variante? Grüße, Flammifer 21:26, 20. Jan. 2011 (CET)
OK, das wäre meiner Meinung nach eine gute Wahl! --Saelon 22:00, 20. Jan. 2011 (CET)
Wenn wir gerade schon so schön diskutieren, in den aktuellen News spricht Cirdan auch von einer "Elbe" --Lindon 09:27, 21. Jan. 2011 (CET)
Naja, ist mir auch schon aufgefallen, dass war dann halt seine Entscheidung ;). Fakt ist jedoch, dass keiner der deutschen Übersetzer Elbe als Femininum nutzt! --Saelon 09:30, 21. Jan. 2011 (CET)
Also, ich fasse nochmal zusammen: Wenn ein Femininum aus Erklärungsgründen genutzt werden muss, kann entweder das Wort Elbenfrau/-maid (letzteres ist bei Carroux nachweisbar) oder Elbin (von Krege und Schütz verwendet) als Alternative verwendet werden. Elbe, obwohl es die Grimms aufführen, fand in bisher keiner der deutschen Übersetzungen von Tolkiens Werk Verwendung und sollte daher vermieden werden. --Saelon 14:15, 21. Jan. 2011 (CET)
EDIT: Ich habe den Textnachweis, Carroux verwendet als Femininum Elbenfrau:
Dann ließ sie [Galadriel] die Hand sinken, und das Licht verblasste, und plötzlich lachte sie wieder, und siehe da! sie war geschrumpft: eine schlanke Elbenfrau, in einfaches Weiß gekleidet, deren liebliche Stimme leise und traurig war.
(Zitiert nach J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe. Zweites Buch, Siebentes Kapitel: Galadriels Spiegel (in der Neuauflage der Carroux-Übersetzung steht es auf Seite 409)).
Gruß. --Saelon 10:44, 29. Apr. 2011 (CEST)

Elbenweib werden sie im Fim genannt. Aber sollte auch durchfallen, zu abgedroschen, benutzt keiner mehr. Elbenfrau.

Der Begriff Elbenweib ist aber unerheblich, weil der Ausdruck im Film von den Nazgûl gebraucht wurde, also negativ konnotiert ist. --Saelon 08:30, 4. Jun. 2014 (CEST)

[Bearbeiten] Anmeldungsproblem

Ich habe ein Anmeldungsproblem was Ardapedia angeht. Bei Herr-der-Ringe-Film.de ist es kein Problem, wenn ich jedoch zu Ardapedia wechsle werde ich wieder abgemeldet. Ich kann mich zwar wieder anmelden, doch sobald ich auf eine andere Seite gehe, schwupps, wieder abgemeldet. Hab es immer und immer wieder versucht, das Problem besteht leider weiterhin :-(. Für jeden Rat wäre ich dankbar. Gruß --Húrin Thalion 17:45, 6. Feb. 2011 (CET)

Zusatz: hat sich erledigt, funktioniert wieder. Hoffe es bleibt auch so. --Húrin Thalion 17:45, 6. Feb. 2011 (CET)
die Hoffnung hat sich nicht erfüllt, das Problem ist wieder da.

Das Problem sollte jetzt behoben sein. Falls noch was klemmt, schreit (hier oder dort). Grüße, Flammifer 22:49, 7. Feb. 2011 (CET)

[Bearbeiten] Stammbäume II

Hallo

Ich habe mal eine andere Stammbaum-Frage (nicht die Chart-Stammbäume betreffend):

Könnte man sich mal zwischen dieser und dieser Version entscheiden? Je nach Seite sind einer der beiden oder gleich beide verlinkt. Mir gefällt grundsätzlich die Idee des zweiten Stammbaums, mit Ardapedia-Direktlinks. Meinungen dazu? Falls hier Wünsche und Ideen auftauchen wäre ich auch bereit, diese in einer neuen Version umzusetzen --Lindon 11:45, 17. Feb. 2011 (CET)

Warum sollte man sich denn zwischen denen entscheiden? Die Eine stellt eine Genealogie des Silmarillions dar und die Andere ist eine selbst erstellte von Beren fox, einem User aus dem Forum, umfangreicher aber dennoch dem Kanon entspricht. Hast du denn vor einen Neuen zu erstellen oder wie darf ich deine Frage verstehen? Gruß --Húrin Thalion 19:50, 17. Feb. 2011 (CET)
Mir ist einfach aufgefallen, dass in gewissen nur der eine, in andern nur der ander und wieder in andern Artikeln beide verlinkt sind. Diese Taktik finde ich etwas unübersichtlich und umständlich, daher wollte ich fragen, ob man sich nicht für eine allgemein einsetzbare und eindeutige Lösung entscheiden könnte. Wenn die Diskussion darauf hinausläuft, dass man dies am einfachsten in einer neuen Version realisieren müsste/könnte, wäre ich auch bereit, diese auf die Beine zu stellen. --Lindon 11:08, 18. Feb. 2011 (CET)
Ist sowieso so eine Sache mit den Stammbäumen. Die Lösung mit den Chart-Vorlagen erfordert viel herumprobieren und man braucht für einen einzigen Stammbaum eine halbe Ewigkeit... --Saelon 12:15, 18. Feb. 2011 (CET)

Da stimme ich Saelon zu. Das ist ne Heidenarbeit und wie soll man/ich mir das vorstellen? Zu jeder Person einen eigenen Stammbaum oder einen Allgemeinen? Das finde ich Quatsch, die Arbeit kann man sich getrost sparen; da es diese beiden ja bereits gibt. Das ist aber "nur" meine Meinung, jedoch stets bereit mir weitere anzuhören/durchzulesen ;-) und ggf. meine auch zu ändern - aber nur wenn es auch Sinn macht und der Sache gerecht wird. (Mein) Fazit: es so beibehalten- Gruß --Húrin Thalion 18:49, 18. Feb. 2011 (CET)

Ich finde, Lindon hat nicht Unrecht, wenn beide Stammbäume mehr oder weniger willkürlich verlinkt werden. Beide haben auch gewisse Nachteile: die Gestaltung des ersten ist nicht sehr gelungen, und der zweite ist nicht sehr übersichtlich. Ich würde also ein Angebot, bessere Lösungen zu erstellen, nicht gleich in den Wind schlagen. Grüße, Flammifer 19:25, 18. Feb. 2011 (CET)
Wie schon erwähnt, bin ganz Ohr für Besseres. Nur wie ich schon anmerkte: wie soll das denn aussehen, einen Eigenen (der Ardapedia) allgemein gehaltenen oder auf den/die Artikel/Person bezogenen? Bei den Vorhandenen gibt es ja schon Probleme bei der Darstellung. Wie soll dann erst ein "Großer" funktionieren? Kannst ja mal nen Vorschlag machen Flammifer, ist ja eher dein Genre ;-)! Gruß --Húrin Thalion 20:04, 18. Feb. 2011 (CET)
Es stehen zwei Fragen im Raum:
Wollen wir weiterhin nach Gutdünken mal den einen, mal den anderen der beiden bestehenden Stammbäume verlinken? Oder wie wählen wir aus, welcher wo verwendet wird?
Brauchen wir mehr/andere/korrigierte Stammbäume? Dabei, würde ich sagen, folgt die Form der Funktion: Kleine Stammbäume können mit der Vorlage:Chart erstellt werden; größere als Grafiken. Nur muss man eben erst wissen, was man haben will.
Zu jeder Person einen Stammbaum zu erstellen ist natürlich nicht notwendig; den Stammbaum von Bard finde ich z.B. eher überflüssig; während ich bei Finwes Familie ohne Stammbaum regelmäßig den Überblick verlieren würde.
Grüße, Flammifer 16:44, 21. Feb. 2011 (CET)
Also ich bin gegen das Gutdünken, eine gewisse Einheitlichkeit sollte schon gegeben sein. Ebenso sehe ich es bei jeder Person mit Stammbäumen, da ist es überflüssig. Vielleicht wäre eine Abstimmung hilfreich, natürlich mit einigen Vorschlägen?! So müssten wir nicht ständig neu darüber diskutieren und würden so recht schnell eine Lösung finden. Ich wäre schon für diesen Stammbaum, er ist sehr umfangreich; ist zwar ein Externer aber trotzdem gut. Nutze ihn auch des Öfteren, um mal wieder Licht ins Dunkel zu bringen ;-). Wenn sich natürlich jemand die Arbeit machen würde und einen Internen erstellt, das wäre klar besser. Dieser ist schon recht schlicht und klein, ihn könnten wir, meiner Meinung nach, rausnehmen. Gruß --Húrin Thalion 18:14, 21. Feb. 2011 (CET)
Nur eine winzige Meinung meinerseits über die Stammbäume, sicherlich kein Urteil über die ganze Diskussion. Der Stammbaum von Beren_fox ist schon groß und etwas unbequem auf dem Bildschirm zu handhaben, aber er ist gut. Er ist auch nur technisch ein Externer, er ist von einem Forum-User angefertigt und im Forum ausführlich besprochen worden. Ich habe damals auch darüber mit Beren_fox diskutiert, und auch wenn ich einige Dinge anders gemacht haben würde hat Der Flammifer schon recht, als er sagt dieser Stammbaum entspricht dem Kanon. Weil viel mehr Personen darin aufgeführt werden, kann er auch in viel mehr Artikel verlinkt werden. Daher ist mMn nichts dagegen, wenn er auch tatsächlich in diesen Artikeln verlinkt wird (auch wenn diese schon einen eigenen kleinen Stammbaum haben wäre es keine slechte Idee die Leser auf das ganze Netz der Verwandtschaftsverknüpfungen aufmerksam zu machen).
Es wäre eigentlich auch nichts dagegen wenn in Artikeln über Personen die tatsächlich in dem kleineren Silmarillon Genealogie auffindbar sind zusätztlich (wegen des einfacheren Übersichts) diese letzte verlinkt würde, wäre es nicht dass dieser Genealogie ziemlich viele Rechtschreibfehler und ein faktischer Fehler unterlaufen sind. Das ist schon vor eine Weile angemerkt worden, aber bis jetzt sind die noch immer da. Das könnte etwas damit zu tun haben dass die Genealogie nur technisch intern ist; um sie zu bearbeiten braucht man einen .pdf-Editor, und eigentlich müßte man da auch die Datei aus denen sie angefertigt wurde (wenn’s eine gibt) haben. — Mithrennaith 13:17, 26. Okt. 2011 (CEST)

[Bearbeiten] Neue Kategorie: Nicht kanonisch?

Hallo!

Ich hätte da mal eine Frage. Ich würde eine neue Kategorie begrüßen, in welche Artikel eingeordnet werden, die Personen, Orte, Gegenstände behandeln, die so nur in den posthum veröffentlichten Werken J. R. R. Tolkiens (in diesem Falle also besonders die The History of...-Reihen) vorkommen. Besonders die Inhalte aus Das Buch der verschollenen Geschichten werden hier allzu unkritisch und sorglos eingebaut.

Das Silmarillion und Nachrichten aus Mittelerde würde ich davon generell ausnehmen, weil sie als Beiwerke zum Verständnis von Tolkiens Legendarium als primäre Quellen anerkannt sind. Eine weitere Möglichkeit wäre die Einführung eines Buttons, den man an den Anfang eines nicht kanonischen Artikels setzt. Was meint ihr dazu? Gruß. --Saelon 10:33, 22. Aug. 2011 (CEST)

Mit der unkritischen Übernahme von Infos aus frühen Texten hast du völlig Recht. Allerdings muss ich auch sagen, dass ein »Kanon« nicht neutral wäre. Aber es gibt ja auch andere Mittel und Wege, eine gute Darstellung zu erreichen:
Auf Ebene der Kategorien: Grundsätzlich sinnvoll fände ich (nicht nur in dieser Frage) eine Kategorisierung nach Texten. Z.B. eine Kategorie »Das Buch der Verschollenen Geschichten«, in die alle Artikel kommen, die Themen daraus behandeln. Diese Kategorien könnten z.B. wiederum in die Kategorie »Posthume Veröffentlichungen« eingeordnet werden.
Im Artikel selbst, denke ich, bietet sich der Einleitungssatz dafür an, eine kurze Einordnung zu geben. Ungefähr sowas wie:
Tevildo war in frühen Texten des Legendariums ein Katzenprinz, ein Diener Melkors. Tolkien ließ ihn in späteren Fassungen der Geschichte weg etc.
Klare Fälle (und dazu zähle ich auch Themen aus posthumen Veröffentlichungen, die soweit nachvollziehbar nicht verworfen wurden und stimmig sind) können meiner Meinung nach weiter wie bisher ohne weitere Erklärungen präsentiert werden. (Also »Bilbo Beutlin ist im Legendarium etc.«) Das ist zwar auch eine kanonisierende Einteilung, aber etwas differenzierter – und bestenfalls findet sich dann ja auch jeweils ein Abschnitt zur Werkgeschichte, der dann eine begründete (und selbstverständlich ;-) belegte) Einschätzung abgibt – sowas wie »Person XY wird in Text PZ aus den 1920er Jahren erwähnt, in der überarbeiteten Fassung des Textes aus den 1930er Jahren wird er nicht mehr erwähnt – es ist daher anzunehmen, dass er verworfen wurde.«
Macht das Sinn? Grüße, Flammifer 19:56, 24. Aug. 2011 (CEST)
Du hast die Probleme aufgezeigt, die ich mir auch schon gedacht habe. Generell würde ich deine Lösung der Unterkategorisierung und Differenzierung innerhalb der Artikel begrüßen. Gruß. --Saelon 20:47, 24. Aug. 2011 (CEST)
Symbol support vote.png Pro Unterkategorisierung und Differenzierung innerhalb der Artikel ergibt Sinn. --Liljana 04:58, 6. Sep. 2011 (CEST)
Konkreter Vorschlag: Primärwerke » Tolkiens Werke » Texte – Was haltet ihr davon? Grüße, Flammifer 22:05, 19. Sep. 2011 (CEST)
Dafür! --Saelon 08:45, 20. Sep. 2011 (CEST)
Jepp ich auch, wobei ich Posthume Texte auch gut fände. Ist halt konkreter. Gruß --Húrin Thalion 18:18, 20. Sep. 2011 (CEST)
Hallo,
das müsste dann aber Posthum veröffentlichte Texte heißen, sonst klingt es so, als hätte Tolkien literarische Aktivitäten von jenseits des Grabes entfaltet... Die Einrichtung einer Kategorie:Texte finde ich eine gute Idee, und innerhalb einer solchen Kategorie ist es sicherlich sinnvoll, zwischen posthum und zu Lebzeiten erschienen Texten zu unterscheiden. Ich sehe allerdings zwei Problemchen, die geklärt werden müssten:
  • Einerseits müsste m.E. strikt differenziert werden zwischen Texten und Veröffentlichungen. In eine Kategorie:Texte käme also z.B. eine Unterkategorie Quenta Silmarillion, aber keine Unterkategorie Das Silmarillion. Unterkategorien z.B. zum Hobbit und zum LotR könnten ja problemlos sowohl als Texte als auch als Veröffentlichungen kategorisiert werden. Wichtig ist nur, glaube ich, die grundsätzliche Unterscheidung in den Kategorien durchzuhalten, sonst gäbe es einen ziemlichen Salat.
  • Das größere Problem ist aber, dass eine Kategorie:Texte zwar zwischen posthum und zu Lebzeiten erschienenem Material differenzieren könnte, sich aber mit der Unterscheidung Arda/Nicht-Arda in die Quere kommen würde. Anders ausgedrückt: Das Ausgangsproblem, wie man die Artikel so kategorisieren könnte, dass die Zugehörigkeit des Lemmas zum Legendarium deutlich wird, ist damit nicht wirklich gelöst. Insofern wäre mein weitergehender (stark diskussionsbedürftiger) Vorschlag, auf die Unterscheidung Arda/Nicht-Arda am besten gleich ganz zu verzichten. Dann wäre eine klare Lösung des hier vorliegenden Problems m.E. ohne weiteres möglich.Ophorus Gisseniensis 19:38, 20. Sep. 2011 (CEST)
Schön dich wieder zu lesen Ophorus! Die Kategorisierung in Arda und Nicht-Arda ist tatsächlich zu einfach und kann, wenn wir die neue Kategorisierung realisieren, so nicht bestehen bleiben. Ich denke auch, dass eine Trennung hier gar nicht nötig ist. Ich denke, es sollte aus dem Artikel ersichtlich sein, wo eine Person usw. unterzuordnen ist. Es sollte aber ohnehin von vorneherein klar sein, dass es z.B. im Gegensatz zu Narnia, in Mittelerde keinen Weihnachtsmann gibt! ;-) Gruß. --Saelon 23:25, 20. Sep. 2011 (CEST)

[Bearbeiten] Ein kleines Dankeschön

Nachdem in der deutschsprachigen Wikipedia derzeit wieder einmal mächtig in den tolkienbezogenen Artikeln herumgekürzt wird, ein Dankeschön für die Arbeit des doch recht kleinen Teams hier, das auch Themen am Rande von Tolkiens Welt zuläßt. In der Ardapedia lohnt sich das Nachschlagen. -- Smial 17:46, 30. Aug. 2011 (CEST)

... und außerdem haben sie in der Wikipedia den "Ardapedia"-Artikel inzwischen auch endgültig gelöscht! *Empörung* (Damit Tolkienfans dann nicht hierher finden und stattdessen die Wikipedia mit diesem ach so "irrelevanten" Kram zumüllen, was dann ja auch wieder verkehrt ist. ;-)) -- Alienor 09:48, 31. Aug. 2011 (CEST)
Ich frage mich auch, warum der Artikel zur Enzyklopädie gelöscht wurde. --Saelon 10:29, 31. Aug. 2011 (CEST)
Find ich auch ne riesen Frechheit. Wenn man dazu die verschiedenen Diskussionen verfolgt mit den dazugehörigen Begründungen, weiß ich nicht ob ich lachen oder heulen soll ;-). Da ist von einer zu geringen Artikelanzahl die Rede, sowie von Selbstverherrlichung und dergleichen. Da sollten sich so einige mal selber an die lange Nase fassen!!! Vielleicht, eines Tages, wenn so manch einer der damaligen Diskutanten gereift ist und erkannt hat dass es nicht nur die Simpsons gibt, wird es mal was werden und die Ardapedia einen eigenen Artikel erhalten. Meine Stimme hat Sie :-). Gruß --Húrin Thalion 20:18, 20. Sep. 2011 (CEST)
Naja, ärgerlich ist es, aber nicht mehr! Ich hätte gesagt behalten, weil es, nach meiner Erfahrung, doch die umfangreichste Seite zu Tolkiens Werken im deutschsprachigen Raum ist. Sei es auch nur ein Fan-Wiki, die Ardapedia ist klasse! :-) --Saelon 23:18, 20. Sep. 2011 (CEST)

[Bearbeiten] Sperrung für unangemeldete Benutzer dauerhaft belassen?

Auf Grund der aktuellen Spamwelle ist die Ardepedia momentan wieder für unangemeldete Benutzer gesperrt – und da das jetzt schon das zweite Mal in relativ kurzer Zeit ist, würde ich gerne eure Meinung hören, was ihr davon halten würdet diese Sperre dauerhaft zu belassen?

Das nähme dem Grundsatz der Offenheit etwas – es kommt ja durchaus hin und wieder vor, dass unangemeldete Benutzer Verbesserungen beitragen. Andererseits ist der durch Spam verursachte Aufwand und Schaden ja auch nicht unerheblich.

Eine Alternative, die ich auch in Betracht ziehen würde, wäre noch einen Versuch zu wagen und erst beim nächsten (dritten) größeren Spam-Angriff eine definitive Entscheidung zu fällen. Was meint ihr? Grüße, Flammifer 21:54, 19. Sep. 2011 (CEST)

Ich würde eine dauerhafte Sperrung für nicht angemeldete Benutzer auf jeden Fall preferieren! Die von den IPs bisher gelieferten Beiträge waren selten so, dass sie nicht umgearbeitet, verbessert oder doch gänzlich entfernt werden mussten und jetzt noch dieser zweite große Spam-Angriff, also, effektive Mitarbeit sieht meiner Meinung nach anders aus. Die Idee, dass hier jeder mitarbeiten kann ist und bleibt zwar ambitioniert, ist so jedoch, wie ich denke, nicht länger tragbar. Daneben frage ich mich, was so schlimm daran sein soll, sich hier anzumelden? Kostet doch nichts und man erhält konstruktive Kritik... Ich weiß nicht, ob es einen dritten Angriff braucht, der hier erneut alles umwirft. Wenn ihr jedoch meint, dass wir ersteinmal abwarten sollen, dann könnten wir das auch... PS: Ich fände es gut, wenn die Diskussionsseite Elronds Rat dauerhaft auf der Hauptseite einen Link erhalten könnte! Gruß. --Saelon 08:56, 20. Sep. 2011 (CEST)
Kurz zwischendurch: Ein Link auf diese Diskussionsseite im Menü links steht auf der To-Do-Liste, ist aber nicht so nebenbei zu realisieren. Du hast aber Recht, dass auch z.B. auf der Hauptseite verlinkt werden kann – da kümmer ich mich drum. Grüße, Flammifer 15:18, 20. Sep. 2011 (CEST)

Momentan scheint es wohl das Beste zu sein, ist zwar schade denjenigen gegenüber die etwas sinnvolles beitragen möchten; wie jedoch schon erwähnt wurde, kostet eine Registrierung nichts und tut auch nicht weh, von daher. Und es bleibt ja dabei, es kann ja jeder mitmachen, nur eben angemeldet. So hat man etwaigen Vandalismus auch leichter unter Kontrolle. Gruß --Húrin Thalion 18:33, 20. Sep. 2011 (CEST)
Last but not least: An alle Spamjunkies da draußen WIR KRIEGEN EUCH ALLE!!!
Schade, aber anscheinend ist eine Zugangsbeschränkung wirklich notwendig. An den Administratoren bleibt ja doch die Hauptarbeit hängen bei solchen Aufräumaktionen. Als Option könnte eine spezielle Seite für sachdienliche Hinweise eingerichtet werden, die offen bleiben kann? Gruß --Liljana 19:10, 20. Sep. 2011 (CEST)
Bisher scheint die Meinung eindeutig zu sein... aber abwarten! --Saelon 23:27, 20. Sep. 2011 (CEST)
Wäre es möglich, beispielsweise den Diskussions-Namensraum für unangemeldete Benutzer offen zu lassen? Wenn ja, würde dann aber voraussichtlich genau so viel Spam dort landen? Oder so wie Liljana vorschlägt? Grüße --swyft 22:23, 21. Sep. 2011 (CEST)
Die Diskussionsseiten öffentlich zugänglich zu lassen ist natürlich eine noch bessere Lösung, dann kann man nützliche Hinweise gleich im betreffenden Artikel einarbeiten. Was den Spam auf diesen Seiten angeht - Schaden können Spammer dort mE nicht und der Müll kann von angemeldeten Benutzern auch ohne Adminrechte allein entfernt werden. Das ist dann mW nur Klickarbeit :) Oder habe ich etwas übersehen? Gruß --Liljana 07:51, 22. Sep. 2011 (CEST)
Hmmm... Also, die Diskussionsseite hier und die Diskussionsseiten der Artikel können, wie ich finde, durchaus auch offen für IPs bleiben. Denn, wenn diese dort Hinweise, Anmerkungen und Ideen zur Umstrukturierung hinterlassen, ist dass ja berechtigt und hilft ggf. bei Verbesserungen. Und, da muss ich Liljana recht geben, auf Diskussionsseiten ist ein Schaden, den ein Spammer hinterlässt, leichter zu entfernen und auch nicht so schwerwiegend wie im Artikelinhalt. Gruß. --Saelon 08:46, 22. Sep. 2011 (CEST)
Dem stimme ich voll und ganz zu. Gruß --Húrin Thalion 17:23, 22. Sep. 2011 (CEST)

Danke schonmal für eure Meinungen – Alienor ist aber noch eine gute Alternative eingefallen: Das System der gesichteten Versionen. Der Grundgedanke ist, dass Änderungen von Nutzern kontrolliert werden, und auf Artikelseiten standardmäßig erstmal nur kontrollierte Änderungen angezeigt werden. Spam kann so rückgängig gemacht werden, bevor er dem »Otto-Normal-Nutzer« zu Gesicht kommt. Was würdet ihr grundsätzlich davon halten? (Zum Mehraufwand des Sichtens: Ich z.B. habe bisher fast jede Änderung kontrolliert, und andere Nutzer vermutlich auch – durch die gesichteten Versionen könnten doppelte Kontrollen vermieden werden, und somit der Kontrollaufwand durch bessere Verteilung eher noch reduziert werden.) Grüße, Flammifer 21:03, 23. Sep. 2011 (CEST)

Hört sich interessant an. Gruß --swyft 22:48, 23. Sep. 2011 (CEST)
Ja, das hört sich gut an, aber dann bitte nur bei IPs... Ich kenne das schon von der Wikipedia. Wenn du dort als Benutzer ganz neu bist, wird auch hinter dir her kontrolliert und mich hat das gewaltig genervt! Ich denke, das würde neue Benutzer dann auch schnell abschrecken, also wenn diese Kontrolle (gesichtet/ungesichtet), dann wirklich nur bei IPs. Gruß. --Saelon 09:15, 24. Sep. 2011 (CEST)
Das wäre natürlich ideal und wie Saelon schon anmerkte; nur bei IP's fände ich es sinnvoll. Gruß --Húrin Thalion 10:10, 24. Sep. 2011 (CEST)
Klar, ich würde auch sagen, nur bei IPs. Und jeder registrierte Nutzer (oder vielleicht mit kleiner Einschränkung "jeder, der länger als X Tage anmeldet ist"?) hat automatisch "Sichter"-Rechte. Die Regelung bei der Wikipedia, dass man auch als angemeldeter Benutzer noch ewig lange "gesichtet" werden muss, nervt mich nämlich auch. Wäre bei unseren niedrigen Aktiven-Zahlen auch unsinnig (und kontraproduktiv). Und die Sichtung würde letztlich auch nicht mehr Aufwand verursachen. Im Normalfall sind es aktuell ja höchstens mal drei/vier Änderungen von Anonymen am Tag; und die liest doch zur Zeit wahrscheinlich eh jeder noch mal gegen. --Alienor 11:28, 24. Sep. 2011 (CEST)

Ganz genau. --Húrin Thalion 12:34, 24. Sep. 2011 (CEST)

Ich preferiere den Vorschlag von swyft (den Diskussions-Namensraum für unangemeldete Benutzer offen zu lassen), so er denn umsetzbar ist. Das System der gesichteten Versionen kenne ich auch schon und es ergibt mE nur Sinn, wenn die Hürden unbequem hoch sind. Jemand, der tatsächlich schaden will, wird leichtere Zugangsbestimmungen auch leicht erreichen. Gruß --Liljana 14:37, 24. Sep. 2011 (CEST)
Besteht nicht die Möglichkeit, dass nur registrierte User ungesichtet schreiben können und fremde Besucher vor Veröffentlichtung gesichtet werden müssen? Das würde ich dann nämlich bevorzugen --Cirdan 14:53, 28. Sep. 2011 (CEST)
Ja, diese Möglichkeit besteht nach Aussage meiner Gesprächspartner auch. Ich habe festgestellt, dass ich von diesem Thema viel zu wenig verstehe. Es gibt wohl tatsächlich einen ganzen Strauss von Möglichkeiten, den Zugang der verschiedenen Formen von Spammern und anderen Schadnutzern zu unterbinden oder zumindest zu erschweren. Ob das alles im Sinne der Ardapedia ist, weiß ich nicht. Swyfts Vorschlag würde hauptsächlich den Wert der bisher geleisteten Arbeit in den Artikeln schützen und die Arbeit der Admins erleichtern, da Spam im Diskussionsraum mE einfach zu eliminieren ist. LG --Liljana 18:02, 28. Sep. 2011 (CEST)

@Liljana: Das versteh ich ehrlich gesagt nicht ganz? Mit den gesichteten Versionen müsste man, um effektiv spammen zu können, sich anmelden (und zweitens die eigenen Änderungen automatisch gesichtet werden). Und wenn ein angemeldeter Nutzer spammt, lässt sich das sehr leicht unterbinden.

Bzgl. neue Nutzer: Ich wäre im Prinzip dafür, Änderungen neuer Nutzer für eine kurze Zeit zu sichten – nur scheint das technisch eher kompliziert einzurichten zu sein. Man kann wohl nur (dafür aber recht genau) einstellen, wann Nutzer automatisch zu Sichtern werden.

Diskussionsseiten für IPs zu öffnen – werd ich mal nachfragen, da das mit den gesichteten Versionen ja auch nicht von jetzt auf gleich einzurichten ist. Grüße, Flammifer 23:11, 25. Sep. 2011 (CEST)

Vielen Dank für Antwort und Erklärung, Flammifer. Ich habe mich mittlerweile eingehender mit diesen Fragen beschäftigt und gestehe, ich bin genauso unschlüssig wie vorher. Ich empfinde die Idee der freien, gemeinschaftlichen Arbeit an der Ardapedia als so erstrebenswert, dass ich lieber effektivere Werkzeuge zum Aufräumen "haben" möchte. Möglicherweise ist es ganz gut wenn wir einfach nacheinander probieren, welche Schutzmaßnahme hier in der Ardapedia tatsächlich hilft. Vielleicht reicht ja das "Fliegengitter" schon aus? LG --Liljana 18:02, 28. Sep. 2011 (CEST)
@Cirdan: Fast genau so ist es angedacht, nur dass ungesichtete Änderungen nicht komplett verborgen wären – die könnten wahlweise auch von nicht-registrierten Nutzern aufgerufen werden. Ob man Änderungen vor Veröffentlichung zur Kontrolle zurückhalten kann, weiß ich nicht.
@all: Ich habe in die Wege geleitet, dass die gesichteten Versionen eingeführt werden. Wie angeregt werden alle Änderungen registrierter Benutzer automatisch den »gesichtet«-Status bekommen. (Wenn Interesse bestünde, Änderungen neuer Nutzer für eine Weile zu kontrollieren, könnte man da vielleicht noch was machen – aber das war ja eher nicht gewünscht.) Bleibt noch folgende Frage: Wann sollen Nutzer Sichter-Rechte bekommen (also die Möglichkeit, Versionen zu kontrollieren)? Die Kriterien, nach denen man bestimmen kann, wann das Recht automatisch vergeben wird, sind die folgenden (nicht alle müssen verwendet werden!)
  • Tage seit der Registrierung
  • Gesamtzahl der Bearbeitungen (rückgängig gemachte Änderungen können abgezogen werden)
  • Abstand zwischen den Bearbeitungen
  • wie viele dieser Abstände nötig sind (z. B. 3 × 4, also jeweils drei Tage zwischen den Bearbeitungen, und das vier mal)
  • Anzahl der Bearbeitungen auf Inhaltsseiten
  • Anzahl der kürzlich gemachten Bearbeitungen auf Inhaltsseiten
  • Anzahl der unterschiedlichen Inhaltsseiten, die bearbeitet wurden
  • Anzahl der verwendeten Änderungs-Zusammenfassungen
  • Größe der Benutzerseite in Bytes
Welche der Kriterien fändet ihr wichtig? Davon, welche Größenordnungen sinnvoll sein könnten, gibt die Spezialseite Special:ContributionScores einen Eindruck. Möglich, aber meiner Meinung nach nicht so gut wäre es, registrierten Nutzern sofort oder von Hand Sichter-Rechte zu geben.
Nur die Diskussionsseiten für IPs zu öffnen ist für uns technisch leider nicht machbar. Grüße, Flammifer 18:37, 28. Sep. 2011 (CEST)
Ich glaube, ich bin für die Gesamtzahl der Bearbeitungen als Kriterium. Sonst dürfte es u.U. ziemlich lange dauern, bis jemand zum Sichten berechtigt wird. – Ophorus Gisseniensis 15:12, 5. Okt. 2011 (CEST)
Ich wäre für eine Kombination aus "Tage seit der Registrierung" und "Gesamtzahl der Bearbeitungen", aber beides mit eher niedrigen Werten, damit die Einstiegshürden nicht so hoch sind. Also vielleicht "seit 14 Tagen registriert und mehr als 5 (nicht von anderen revidierte) Änderungen". --Alienor 12:40, 7. Okt. 2011 (CEST)
Ja eine Kombi fände ich auch gut. 14 Tage dürften reichen, wobei mir 5 Änderungen ein bisschen zu wenig erscheinen, soll ja kein „Freibrief“ werden ;-). Gruß --Húrin Thalion 18:51, 9. Okt. 2011 (CEST)
Das klingt, wie ich finde, annehmbar. Aber 10 Änderungen sollten es schon sein! Ich bin aber auch dafür, dass ein Admin das mit dem Sichter erst absegnen sollte, ein Blick in die getätigten Änderungen wären ja dann ausreichend, immerhin ist in meinen Augen ja noch niemand sichterberechtigt, wenn er jetzt meinetwegen nur Zeichenfehler behoben hat... Das wäre mir ein bisschen zu wenig, oder sehe ich das zu streng? Was meint ihr? --Saelon 09:23, 10. Okt. 2011 (CEST)
Nein Saelon, das ist nicht zu streng, das ist berechtigt. Eine Absegnung durch einen Admin wäre für mich auch wünschenswert. Gruß --Húrin Thalion 10:17, 10. Okt. 2011 (CEST)
Das sehe ich wiederum lockerer: Wer Tippfehler beseitigt, trägt schließlich auch zur Qualitätsverbesserung bei. Und gerade als Neuling traut man sich oft nicht gleich an große inhaltliche Änderungen heran, sondern fängt erstmal mit Kleinigkeiten an. Und es geht ja gerade nicht darum, irgendeine "Abstufung" zwischen den aktiven Autoren aufzubauen, sondern nur ums Abschrecken von Spammern. --Alienor 06:39, 11. Okt. 2011 (CEST)
Wie ich gesehen habe, läuft hier schon der Testbetrieb! :-) Ich hoffe, dass das auch mit dem Sichten und dem Sichter-Recht bald umgesetzt werden kann. Nebenbei: Das Tabellendesign (z.B. auf Buchseiten) scheint sich nicht ganz mit dem neuen Button zu vertragen, wäre es nicht möglich ihn irgendwie oben an die Menümaske zu heften? --Saelon 20:29, 19. Okt. 2011 (CEST)
Ja, die Erweiterung ist jetzt installiert, aber an den Einstellungen ist sicher noch einiges zu feilen. Danke jedenfalls schonmal für den Hinweis auf die Kollision, das leite ich mal weiter. Weiter müssen wir mal schauen. Bzgl. Vergabe der Sichter-Rechte: Wenn ihr wirklich meint, das sollte von Admins geprüft werden, dann brauchen wir uns um eine automatische Vergabe der Rechte gar keine Gedanken machen. Allerdings würde das praktisch bedeuten, Sichter-Rechte gäbe es nur auf Anfrage, da wohl niemand initiativ regelmäßig kontrollieren wird, wann ein User die nötige Postzahl erreicht hat. Ich wäre daher schon eher für eine vollautomatische Vergabe. Grüße, Flammifer 15:02, 20. Okt. 2011 (CEST)

[Bearbeiten] Gesichtete Versionen

Ich habe gerade Sichter-Rechte an ein paar der langfristig aktivsten User vergeben:

Wenn es einen Konsens gäbe, wer denn alles die Rechte bekommen soll, hätte ich auch noch ein paar mehr User damit bedacht. Es wäre gut, wenn die Diskussion darum noch zu Ende gebracht werden könnte.

Ihr könnt euch schonmal mit der Funktion vertraut machen, nach Problemen Ausschau halten, ein paar Seiten sichten – bedenkt bitte: Eine Version zu markieren soll bedeuten, dass der gesamte Text frei von Spam ist. Das ist momentan wichtig, da die meisten Seiten noch keine gesichtete Version haben. D.h. beim ersten Markieren bitte den ganzen Text grob prüfen. Sobald gesichtete Versionen weiter verbreitet sind, reicht es dann ja, nur noch die Änderungen zu kontrollieren.

Ich wollte eigentlich noch mehr anschieben, aber es ist noch eine Sache aufgetaucht, die geklärt werden muss. Dann mehr. Grüße, Flammifer 23:35, 4. Dez. 2011 (CET)

Ich fürchte, ich habe eine eher schlechte Nachricht:
Wenn ein Artikel noch keine gesichtete Version hat – so wie momentan fast alle – werden ungesichtete Änderungen von IPs direkt angezeigt. Damit die gesichteten Versionen die gewünschte Funktion haben, müssen alle Artikel nachgesichtet werden. Das sind rund 3000 Artikel :-S (Dateien nehme ich erstmal aus, die sind ein bisschen eine andere Geschichte; Vorlagen sind überschaubar, das könnte z.B. ich selbst erledigen.) Das war mir selbst nicht klar im Vorhinein.
Das klingt aber vielleicht schlimmer als es ist/sein muss. Ich persönlich sehe jetzt im Wesentlichen zwei mögliche Vorgehensweisen:
  1. Wir sichten langsam im ›laufenden Betrieb‹ die Seiten, also z.B. immer die zuletzt bearbeiteten und nebenher immer mal ein paar ältere. Der Nutzen des Ganzen entfaltet sich erst im Laufe der Zeit, dafür können wir die Artikel in Ruhe genau sichten.
  2. Wir nehmen an, dass wir bisher ausreichend sorgfältig Spam ausgemerzt haben und markieren alle aktuellen Artikelversionen als gesichtet ohne sie eingehend zu prüfen; verteilt auf möglichst viele Helfer wäre das in relativ überschaubarer Zeit machbar denke ich (siehe die gerade gelaufene Umstellung auf Vorlage:Brotkrumen), der Nutzen wäre sofort da. Ein gewisses Risiko besteht natürlich, dass irgendwo versteckter Spam unbemerkt bliebe.
Die Entscheidung hängt natürlich auch mit den Kriterien für die Sichtung zusammen, die wir uns setzen wollen – sollten bei einer Sichtung z.B. alle Zahlenangaben überprüft werden? Oder wäre das eher eine inhaltliche Qualitätskontrolle, die separat gehandhabt werden sollte? Soll nur böswilliger Spam das Ziel sein, oder auch ›gut gemeinte‹ missglückte Bearbeitungen?
Ich persönlich bevorzuge Option 2, da ich die für machbar halte und wir dann bald wieder IPs zulassen könnten. Aber das ist natürlich nur meine Meinung. Grüße, Flammifer 22:00, 13. Dez. 2011 (CET)
Ich wäre bereit, an der Sichtung der Artikel mitzuarbeiten. Hinsichtlich der Kriterien wäre ich prinzipiell dafür, nur auf offensichtlichen Unfug/Spam zu kontrollieren, allein weil für eine inhaltliche Kontrolle aller Artikel ein enormer Zeitaufwand nötig wäre. Gruß --swyft 21:23, 14. Dez. 2011 (CET)
Ich stehe für diese Arbeit ebenfalls zur Verfügung und gebe Option 2 den Vorzug. --Liljana 07:06, 15. Dez. 2011 (CET)
Gibt es denn mittlerweile einen Konsens, wer, wann Sichterrechte bekommen soll? Möglicherweise erfülle ich die Kriterien noch gar nicht, um überhaupt helfen zu können? Viele Grüße --Liljana 18:13, 21. Dez. 2011 (CET)
Puh, das ist eine wirklich gute Frage! Ich denke eine Verknüpfung zwischen Aktivdauer und Anzahl der Bearbeitungen in diesem Zeitraum wäre sinnvoll aber auf längere Sicht zu kompliziert... Andere Meinungen? Gruß --Saelon 18:31, 21. Dez. 2011 (CET)
Kompliziert? Ich denke nicht; mann kann entweder die automatische Vergabe einrichten, dann ist es ganz einfach, oder auf Anfrage eines Nutzers prüfen, ob er die Kriterien erfüllt und von Hand die Rechte vergeben.
Oben wurden ja schonmal grobe Richtwerte angepeilt: 14 Tage registriert, und eine Grenze oberhalb von 5 Beiträgen. Da würde ich auch dafür plädieren, diese auf den Artikelnamensraum zu beschränken.
Sollen wir mal über »14 Tage registriert, 10 Bearbeitungen auf Inhaltsseiten« eine Umfrage machen? Oder würdet ihr noch andere Werte vorschlagen?
(Falls die automatische Vergabe verwendet wird, würde ich etwas komlexere Kriterien setzen, um soweit möglich eine sinnvolle Mitarbeit vorauszusetzen. Z.B. 14 Tage, 10 Bearbeitungen, auf mind. 3 versch. Inhaltsseiten, jeweils im Abstand von einem Tag, mindestens 5 Tagesintervalle. Damit könnten Trolle vermutlich relativ sicher verhindert werden, während es auch für ernstgemeinte Beiträge keine unüberwindliche Barriere sein dürfte.) Grüße, Flammifer 19:08, 21. Dez. 2011 (CET)
Wenn es nicht zuviel Arbeit ist, plädiere ich auf Prüfung bei Anfrage. Zumindest vorerst. Später kann man die automatische Vergabe ja einrichten. Die genannten Kriterien sind mMn ausreichend. Mal sehen was die Umfrage ergibt. Viele Grüße --Liljana 19:25, 21. Dez. 2011 (CET)
Also ich bin auch für Punkt 2. Ebenso für eine Prüfung bei Anfrage. Einer Umfrage steht meiner Meinung nach nichts im Wege, wobei ich gleich mal anmerken muss, dass mir 10 Artikel-Bearbeitungen echt zu mager sind, aber dafür gibt es ja solche Umfragen nicht wahr ;-). Danke auch für die Sichterrechte „Flammifer“. Gruß --Húrin Thalion 16:32, 22. Dez. 2011 (CET)

[Bearbeiten] Meinungsbilder zur Einführung der gesichteten Versionen

Sorry, dass das so lange eingeschlafen ist … ich hatte (und habe) so das eine oder andere um die Ohren gehabt in letzter Zeit. Aber denkt auch an das Wiki-Prinzip »Sei mutig« – jeder von euch hätte auch eine Umfrage starten können, da die Entscheidung ja auch von euch (uns) ausgeht! :D

Ich hoffe, ich hab mit den Fragen die drängendsten Probleme und die relevanten Möglichkeiten erfasst; wenn nicht, oder wenn andere Einwände/Unklarheiten/wasimmer bestehen, kann natürlich jederzeit eingesprochen/eingewandt werden. Ich lege einfach mal schon einen Abschnitt dafür an.

Bitte nummerierte Listen anlegen (erleichtert das Auszählen) und Signatur nicht vergessen. Also z.B. mit # --~~~~ abstimmen.

Dauer: Schwer zu sagen, aber ich schlage mal vor, vier Wochen, also bis zum 26. Februar (inklusive), die Abstimmung offen zu lassen. OK?

Grüße, Flammifer 21:48, 29. Jan. 2012 (CET)

[Bearbeiten] Nachsichten der Artikel

Ich zitiere mal die zwei möglichen Vorgehensweisen von oben:

[Bearbeiten] Variante 1: Langsames Nachsichten mit genauerer Kontrolle, Sperrung sofort aufheben

Wir sichten langsam im ›laufenden Betrieb‹ die Seiten, also z.B. immer die zuletzt bearbeiteten und nebenher immer mal ein paar ältere. Der Nutzen des Ganzen entfaltet sich erst im Laufe der Zeit, dafür können wir die Artikel in Ruhe genau sichten.

Dafür

Dagegen

  1. Flammifer 21:48, 29. Jan. 2012 (CET)
  2. Saelon 09:05, 18. Feb. 2012 (CET)
  3. Liljana 09:12, 18. Feb. 2012 (CET)
  4. Húrin Thalion 12:20, 18. Feb. 2012 (CET)
  5. Lindon 20:09, 19. Feb. 2012 (CET)
  6. Alienor 10:14, 20. Feb. 2012 (CET)

Enthaltung

  1. Kalorme 15:24, 18. Feb. 2012 (CET)
  2. swyft 21:17, 21. Feb. 2012 (CET)

[Bearbeiten] Variante 2: Alle Artikel ohne genaue Kontrolle als gesichtet markieren, dann Sperrung aufheben

Wir nehmen an, dass wir bisher ausreichend sorgfältig Spam ausgemerzt haben und markieren alle aktuellen Artikelversionen als gesichtet ohne sie eingehend zu prüfen. Ein gewisses Risiko besteht natürlich, dass irgendwo versteckter Spam unbemerkt bliebe, dafür würden die gescihteten Versionen schneller ihren Nutzen entfalten.

Dafür

  1. Flammifer 21:48, 29. Jan. 2012 (CET)
  2. Saelon 09:05, 18. Feb. 2012 (CET)
  3. Liljana 09:15, 18. Feb. 2012 (CET)
  4. Húrin Thalion 12:21, 18. Feb. 2012 (CET)
  5. Lindon 20:09, 19. Feb. 2012 (CET)
  6. Alienor 10:14, 20. Feb. 2012 (CET)
  7. swyft 21:17, 21. Feb. 2012 (CET)

Dagegen

Enthaltung

  1. Kalorme 15:24, 18. Feb. 2012 (CET)

[Bearbeiten] Vergabe von Sichterrechten: automatisch oder auf Anfrage?

Wie sollen die Sichterrechte vergeben werden?

[Bearbeiten] Variante 1: Automatisch

Automatisch von der Software, unter Verwendung der komplexen verfügbaren Kriterien (siehe oben).

Dafür

  1. Flammifer 21:48, 29. Jan. 2012 (CET)
  2. Saelon 09:06, 18. Feb. 2012 (CET)
  3. Húrin Thalion 12:22, 18. Feb. 2012 (CET)
  4. Lindon 20:09, 19. Feb. 2012 (CET)
  5. Alienor 10:14, 20. Feb. 2012 (CET)

Dagegen

  1. Liljana 09:16, 18. Feb. 2012 (CET)
  2. Kalorme 15:24, 18. Feb. 2012 (CET)
  3. swyft 21:17, 21. Feb. 2012 (CET)

Enthaltung

[Bearbeiten] Variante 2: Auf Anfrage

Nach Anfrage bei Administratoren & manueller Prüfung der Kriterien.

Dafür

  1. Liljana 09:17, 18. Feb. 2012 (CET)
  2. Kalorme 15:24, 18. Feb. 2012 (CET)
  3. swyft 21:17, 21. Feb. 2012 (CET)

Dagegen

  1. Saelon 09:06, 18. Feb. 2012 (CET)
  2. Húrin Thalion 12:23, 18. Feb. 2012 (CET)
  3. Lindon 20:09, 19. Feb. 2012 (CET)
  4. Alienor 10:14, 20. Feb. 2012 (CET)

Enthaltung

  1. Flammifer 21:48, 29. Jan. 2012 (CET)

[Bearbeiten] Kriterien für Sichterrechtvergabe

Da in diesem Punkt immer noch nicht so wirklich Einigkeit zu herrschen scheint könnten wir hier vielleicht einfach mal eine Liste mit Vorschlägen machen, damit wir irgendwann einen haben, über den wir abstimmen können. D.h. jeder schreibt erstmal auf, welche Kriterien er/sie für sinnvoll hält?

Also, ich denke, dass ein zeitliches Fenster eingerichtet werden sollte. Soundso viele Bearbeitungen in soundso vielen Tagen/Wochen/Monaten. Dabei ist es ratsam, das Feld weit zu stecken, immerhin herrscht hier momentan der große Mangel an Usern, selbst Kalorme, ist hier studienbedingt, leider kaum noch anzutreffen. Daher sollte man einigermaßen großzügig, aber nicht zu lasch sein mit der Vergabe. Ich denke wirklich, dass hier als zeitliche Größe soundso viele Wochen OK ist. Vielleicht 20 Bearbeitungen in 2 Wochen. Oder ist das zu wenig? Wie oben bereits angegeben ist die Anfrage bei einem Administrator und die darauf basierende Prüfung zu mühsam, vor allem, wenn dafür dann noch Kriterien aufgestellt werden müssen, daher wäre es gut, wenn es von der Software aus ginge. --Saelon 09:19, 18. Feb. 2012 (CET)
Das ist die große Frage: Also ein Pensum von ca. 10 Bearbeitungen in der Woche ist meines Erachtens gerechtfertigt und sollte schon erfüllt werden. Somit schließe ich mich Saelon an:
Vorschlag: 10 Bearbeitungen/Woche; 20 Bearbeitungen/2 Wochen etc. (Das sind je nach Monat ~ 0,75 Bearbeitungen/Tag) Das klingt zwar erst einmal wenig, im Bezug zur derzeitigen Lage/Usertätigkeit ist es jedoch schon sinnvoll die Schrauben nicht ganz so anzuziehen. Gruß --Húrin Thalion 12:40, 18. Feb. 2012 (CET)

Ich schiebe mal hier die Umfrage zu dieser Frage ein. Würden zwei Wochen auch genügen? Das wäre dann bis zum 24.

Aus euren Vorschlägen würde ich folgendes zur Abstimmung stellen: Sichter-Rechte werden vergeben an Nutzer, die seit 14 Tagen angemeldet sind und 20 nicht zurückgesetzte Bearbeitungen auf Inhaltsseiten gemacht haben.

Dafür

  1. Flammifer 21:14, 10. Mär. 2012 (CET)
  2. Alienor 07:16, 11. Mär. 2012 (CET)
  3. Saelon 07:52, 11. Mär. 2012 (CET)
  4. Húrin Thalion 09:23, 11. Mär. 2012 (CET)

Dagegen

Enthaltung

[Bearbeiten] Ergebnisse

So, die angekündigte Zeit ist abgelaufen, dann kann die Umfrage ja ausgewertet werden. Erfreulicherweise ist das Meinungsbild ja recht eindeutig.

Große Einigkeit herrscht darüber, dass wir alle aktuellen Versionen als gesichtet markieren und dann wieder unangemeldete Benutzer zulassen. Zum effizienten Markieren kann man sehr gut die Spezialseite Spezial:Ungesichtete Seiten verwenden. Wenn man einen Artikel über einen Link auf dieser Seite aufruft, wird er anderen Nutzern übrigens als »in Bearbeitung« angezeigt (wiederum auf der Spezialseite). D.h. Bearbeitungskonflikte können vermieden werden. Man kann sich z.B. mehrere Seiten in Tabs öffnen (Strg beim Klick auf den Link gedrückt halten), durchgehen (Strg+Tab-Taste), jeweils zum Seitenende scrollen (Ende-Taste) und dort auf »Als geprüft markieren« klicken. So würde ich zumindest vorgehen ;-) Den Stand der Dinge kann man auf Spezial:Markierungsstatistik sehen.

Dateien würde ich allerdings nicht ungeprüft markieren. Nach Stichproben habe ich den Eindruck, dass da manche doch besser mal überprüft werden sollten.

Nicht ganz so einhellig war die Meinung zur Vergabe der Sichterrechte, aber es hat sich ja doch eine Mehrheit für die automatische Vergabe gefunden. Ich hoffe also, dass damit alle werden leben können. An bereits registrierte Nutzer müssen die Rechte sowieso von Hand vergeben werden, da die automatische Vergabe nicht rückwirkend funktioniert. Ich werde Liljana und Lindon Sichterrechte geben, da sie alle bisher vorgeschlagenen Kriterien allemal erfüllen. Liljana hatte auch schon angeboten, beim Markieren/Sichten zu helfen.

Für die Kriterien zur Sichterrechtvergabe würde ich dann auf Grundlage der gegebenen Vorschläge noch eine zweite Umfrage starten.

Also dann … markieren! Grüße, Flammifer 20:38, 27. Feb. 2012 (CET)


Kann man diese Spezialseiten noch im Autorenportal verlinken? Dann findet man sie auch wieder... Lindon 23:42, 27. Feb. 2012 (CET)
Klar kann man :-) Heute nacht mach ich’s nicht mehr, aber das Autorenportal kann von allen bearbeitet werden. Übrigens sind unter Spezial:Spezialseiten alle aufgelistet. Grüße, Flammifer 00:14, 28. Feb. 2012 (CET)

So, das Ergebnis der letzten Umfrage leite ich dann auch mal an Astaran zur Umsetzung weiter. Vielen Dank für eure Beteiligung! Grüße, Flammifer 17:05, 26. Mär. 2012 (CEST)

So, im Artikelnamensraum ist die Nachsichtung ja schon fast abgeschlossen, aber bei den Dateien ist noch einiges zu tun. Evtl. könnte man die auch noch Nachsichten, während Bearbeitungen von IPs schon wieder erlaubt sind – wenn sie denn nachgesichtet werden! (Ja, das ist leider zeitintensiver. Wenn alle ihre selbst hochgeladenen Dateien nachsichten würden, sähe die Statistik sicher schon besser aus ;-) Und eine Hilfeseite brauchen wir noch … hat jemand Zeit und Lust, als Arbeitsgrundlage die von Wikipedia zu kopieren? Ich glaube, ich komm grad nicht dazu (Umzug etc.). Aber immerhin ist ein Ende in Sicht! Grüße, Flammifer 20:57, 26. Apr. 2012 (CEST)
Die Nachsichtung der Seiten ist abgeschlossen. Grüße, Liljana 17:57, 1. Mai 2012 (CEST)
Die Nachsichtung der Dateien ist abgeschlossen. Die übrig gebliebene Datei ist leer und kann gelöscht werden. Grüße Liljana 07:10, 2. Mai 2012 (CEST)
Danke Liljana und auch allen anderen! Ich habe an Astaran weitergeleitet, dass unangemeldete Benutzer jetzt wieder freigeschaltet werden können, und auch wegen der leeren Datei gefragt. Unter Ardapedia:Gesichtete Versionen habe ich auch, basierend auf der Wikipedia-Seite, eine Hilfeseite angefangen, die aber sicher noch etwas überarbeitet werden muss. Außerdem ist mir im Nachhinein aufgefallen, dass man die Hilfeseite vielleicht als Unterpunkt zu Vandalismus einordnen könnte, so wie Ardapedia:Geschützte Seiten. Was meint ihr? Grüße, Flammifer 19:34, 11. Mai 2012 (CEST)
Symbol support vote.png Pro Ich befürworte den Vorschlag, die Hilfeseite Ardapedia:Gesichtete Versionen als Unterpunkt zu Vandalismus einzuordnen. Grüße, Liljana 19:02, 13. Mai 2012 (CEST)

[Bearbeiten] Einbindung von Jahrestagen auf der Hauptseite

Ich habe gerade meinen Code für das Auenland-Datum auch mit einer Schaltregel ausgestattet. Der Code müsste noch getestet werden, aber ich bin zuversichtlich, dass er funktionieren wird.

Daher könnte man jetzt über eine automatische Einbindung von Informationen zu Jahrestagen auf der Hauptseite nachdenken. D.h. wenn zu einem Jahrestag Informationen vorliegen, würde dann auf der Hauptseite ein Kästchen auftauchen, z.B. mit der Überschrift »Was geschah am 22. September in Mittelerde?«.

Wie auf der Diskussionsseite schonmal erklärt, beruht die von mir verwendete Verschiebung der zwei Kalender (1. Januar entspricht 10. Nachjul) auf zwei Annahmen: Es wird die Schaltregel unseres Kalendersystems verwendet, die sich von der des Auenland-Kalenders unterscheidet; und der Tag der Sommersonnenwende im Jahr 1 n. Chr. entspricht dem Mittjahrstag. Das mit der Schaltregel ist ziemlich unvermeidlich, ich wüsste nicht, wie eine andere zu programmieren wäre; außerdem ist die Schaltregel des Auenland-Kalenders ungenauer. Bezüglich der Verschiebung könnte man nochmal diskutieren: Tolkien schreibt dazu im Anhang D:

»It appears, however, that Mid-year’s Day was intended to correspond as nearly as possible to the summer solstice. In that case the Shire dates were actually in advance of ours by some ten days, and our New Year’s Day corresponded more or less to the Shire January 9.« (J. R. R. Tolkien: The Lord of the Rings. HarperCollins, London 2004. S. 1109)

Die möglichst genaue Übereinstimmung des Mittjahrstags (22., in Schaltjahren 21. Juni) mit der Sommersonnenwende (momentan 21. Juni) wird mit meiner Version erreicht; die Übereinstimmung von 1. Januar und 9. Nachjul ist bei mir nicht gegeben – aber Tolkien gibt das ja auch nur als ungefähren Wert an. Trotzdem wäre es kein Problem, auf diese Übereinstimmung umzustellen. — Wie auch immer wir es machen, jedenfalls sollten wir eine kleine Informationsseite anlegen, auf der erklärt wird, wie man auf dieses Übereinstimmung kommt und dass eine andere Schaltregel verwendet wird.

Zur Umsetzung wären folgende Dinge zu tun/klären:

  • Die Jahrestagsartikel überarbeiten/kontrollieren/auf den neuesten Stand bringen.
  • Formatierung und Formulierung für die Infobox überlegen.
  • Versatz der Kalender festlegen (1. Januar = 9. oder 10. Nachjul?)
  • Das ganze programmieren (mach ich gerne)
  • Einzubindende Inhalte aus dem Artikelnamensraum herausnehmen und geschützt als Unterseiten der Hauptseite ablegen (z.B. Hauptseite/Jahrestage/fiktional/7. Astron)

Außerdem fände ich es nicht schlecht, wenn wir auch eine zweite Infobox mit realen Jahrestagen bzgl. Tolkien und seinem Umfeld einführen würden, mit Dingen wie Geburts- und Todesdaten von Tolkien und seiner näheren Familie, Erscheinungsdaten von Büchern (und vielleicht auch der Filme?) etc. Da wäre Hammond & Sculls Tolkien Companion nützlich – der hat doch eine Chronologie, oder? Hatte das Buch nicht jemand von euch?

Was haltet ihr davon? Grüße, Flammifer 19:03, 26. Dez. 2011 (CET)

Also, ich finde die Idee grundsätzlich gut. Nur die Sache mit der Umrechnung (bzw. der Schaltregel) verstehe ich nicht so richtig. Das liegt aber eher an mir als an deinen Ausführungen. Einen Infokasten mit Erläuterungen über Vorkommnisse in Mittelerde finde aber sehr empfehlenswert. Vielleicht könnte man in diesem Zusammenhang die Auflistung der exzellenten und lesenswerten Artikel weglassen. Ein zweiter Kasten für Tolkien & Co. ist aus meiner Sicht nicht unbedingt abzulehnen, dann sollten aber nur wesentliche Infos dort enthalten sein. Die Geburt von Tolkiens drittem Kind finde ich beispielsweise nicht so erwähnenswert. --Kalorme 13:23, 29. Dez. 2011 (CET)

(Tolkiens drittes Kind ist Christopher, der ja schon irgendwie wichtig ist ;-) Aber du hast schon Recht – man sollte sich mit der Auswahl der Jahrestage ein bisschen begrenzen.)

Was die Kalender angeht: Könntest du noch genauer sagen, was unverständlich ist?

Die Sache mit den Schaltregeln ist die: Im Auenland-Kalender ist jedes vierte Jahr ein Schaltjahr, ausgenommen das letzte Jahr im Jahrhundert. Das ist in unserem Kalender zunächst genauso, nur kommt noch die Regel hinzu, dass, wenn das letzte Jahr des Jahrhunderts glatt durch 400 teilbar ist, es doch wieder ein Schaltjahr ist (Beispiel: 2000 war ein Schaltjahr, 1900 nicht). Diese Regel ist genauer, das heißt der Unterschied zwischen Sonnenjahr und Kalenderjahr ist kleiner.

Grüße, Flammifer 14:26, 29. Dez. 2011 (CET)

Verdammt, ich wusste, dass ich dieses Fettnäpfchen erwische. Christopher Tolkien wäre dann der einzige Sohn, der erwähnenswert wäre. Aber an sich sind wir uns ja da einig. Vielleicht sollten wir uns aber erstmal um deinen ersten Vorschlag kümmern. Ich würde sagen, wir verwenden unsere Monatsnamen. Das erspart eventuelle Irritationen. Dein Vorschlag für eine Überschrift des Infokastens ist auch gut. Was die Schaltregeln etc. betrifft, muss ich mich nochmal ganz stark konzentrieren und werd dann nochmal schreiben. --Kalorme 15:06, 29. Dez. 2011 (CET)

Bzgl. der Monatsnamen: Ich weiß nicht, wenn wir die auenländischen Namen verwenden würden, wäre sofort erkennbar, dass es sich um einen anderen Kalender handelt. Wenn aber am 29. Januar ein Artikel zum 8. Februar angezeigt wird, könnte das auch verwirrend sein. Aber es sollte ja sowieso eine kleine Info-Seite verlinkt sein, die erklärt, was es mit dem Datum auf sich hat – z.B. so: »Was geschah am 22. September? in Mittelerde?«

Grüße, Flammifer 21:56, 29. Jan. 2012 (CET)

[Bearbeiten] Leerzeichen bei Abkürzungen?!

Wie es der Titel schon sagt, möchte ich mal nachhaken ob wir bei den Abkürzungen; E.Z (Erstes Zeitalter etc.), Z.Z. D.Z. und V.Z. nun ein Leerzeichen einfügen oder nicht? Die verbreiteten Quellen sagen ja. Ich frage deshalb, weil es überwiegend nicht der Fall ist hier im trauten Heim ;-). Abgesehen von der Richtigkeit dessen, so ist es natürlich auch eine optische Frage bezüglich der Einheitlichkeit. Gruß --Húrin Thalion 17:41, 14. Mär. 2012 (CET)

Hmmm... Also, der Flammifer hatte da mal so einen Code verwendet, dass irgendwie nicht die ganze Breite eines Leerzeichens zwischen den beiden Buchstaben auftaucht, sondern nur ein Stückchen. Wie war das nochmal, Flammifer? ;-) Oder habe ich mich da verguckt? --Saelon 19:41, 15. Mär. 2012 (CET)
Das war dieser Code: E. Z. Wird das bei dir wirklich schmaler angezeigt? Schau mal hier:
E. Z.
E. Z.
Eigentlich sollte das nur verhindern, dass die Abkürzung am Zeilenende getrennt wird. Ich wüsste nicht, dass das die Breite des Leerzeichens auch beeinflusst – außer im Blocksatz vielleicht? Jedenfalls bin ich davon abgekommen, diesen Code zu verwenden, weil ich glaube, dass es eine einfachere Lösung geben könnte. Also dass die Software in Abkürzungen ein normales Leerzeichen durch ein geschütztes ersetzt. Ich habe mich aber noch nicht weiter drum gekümmert, da es ja nicht so wichtig und dringend ist.
Ob das überhaupt gemacht werden sollte? Jedenfalls sollte es einheitlich sein, würde ich sagen. Also entweder sollte die Richtlinie geändert werden und die Abkürzungen mit Leerzeichen wieder rückgängig gemacht werden, oder die anderen Abkürzungen im Laufe der Zeit korrigiert werden. (Letzteres habe ich bisher gemacht, und würde mich auch eher dafür aussprechen.) Ich kann auch bei Gelegenheit (nächste Woche) mal nachschauen, was Typografie-Handbücher dazu empfehlen. Grüße, Flammifer 14:33, 23. Mär. 2012 (CET)
Da werde ich mich wohl verguckt haben. Naja. Korrekt ist ja nun statt D.Z. D._Z., weil es eben eine Abkürzung für Drittes Zeitalter ist. Daher bin ich klar für eine Angleichung hin zu der Variante mit dem Leerzeichen. Wie das nun mit der Ästhetik ist, ist was anderes. So finde ich zum Beispiel die Variante ohne Leerzeichen rein optisch besser, weil es direkt aussieht wie eine Zeitangabe, auch wenn es so eigentlich nicht richtig ist (Vgl. auch J.R.R. Tolkien und J._R._R. Tolkien). Gruß --Saelon 10:02, 24. Mär. 2012 (CET)
Rein optisch betrachtet, muss ich Saelon Recht geben, es sieht ohne Leerzeichen wirklich besser aus. Jedoch sollte dies kein Grund sein es weiterhin falsch darzustellen, immerhin wird sonst auch auf die korrekte Schreibweise/Typographie geachtet. Ich wäre auch dafür dass es Schritt füt Schritt anzupassen, um so ein einheitliches Bild zu erhalten. Gruß --Húrin Thalion 18:50, 26. Mär. 2012 (CEST)

Also, ich hab mich mal schlau gemacht, und das Ergebnis in Kurzfassung ist: Ich empfehle, Abkürzungen einfach mit einem normalen Leerzeichen zu versehen.

Die Langfassung: Typografisch optimal wäre, ein schmales geschütztes Leerzeichen verwenden zu können – dann wäre der Leerraum nicht so groß, und am Zeilenende käme es nicht zu unschönen Trennungen. So ein Zeichen gibt es prinzipiell für online-Texte, es wird aber noch nicht überall korrekt dargestellt. Als Provisorium ist das normale geschützte Leerzeichen am geeignetsten, und das kann von der MediaWiki-Software automatisch für ein normales Leerzeichen eingesetzt werden. Also, die Software würde dann z. B. das Leerzeichen vor »Z.« wie in E. Z., Z. Z., D. Z. und V. Z. durch ein geschütztes Leerzeichen ersetzen, was verhindert, dass die zwei Teile der Abkürzung am Zeilenende getrennt werden. Das kann ich an Astaran zum Konfigurieren weiterreichen, aber es wird wohl keine hohe Priorität haben – ist ja aber auch kein drängendes Problem.

Grüße, Flammifer 21:00, 30. Mär. 2012 (CEST)

Also das schmale Leerzeichen funktioniert hier einwandfrei; ich habe es bei mehreren Seiten probiert, via Vorschau. Und optisch finde ich es sogar noch besser als ohne Leerzeichen. Hier einige Beispiele:

(E.Z.) ohne
(E. Z.) mit schmalem
(E. Z.) mit geschütztem. Grüße --Húrin Thalion 12:30, 8. Apr. 2012 (CEST)

Die korrekte Anzeige hängt auch nicht so sehr von MediaWiki ab, sondern vom Browser (und evtl. Betriebssystem) – hier hat jemand eine Übersicht erstellt. Die erste Spalte wäre die optimale Lösung. Wobei sich mit aktuelleren Browser-Versionen scheinbar auch schon etwas getan hat, Firefox und Chrome und IE haben mir das schmale geschützte Leerzeichen gerade korrekt angezeigt. (Das thinspace ist übrigens nicht umbruchgeschützt.)
Jedenfalls, wenn die automatische Ersetzung eingerichtet wird, sollten dann von Hand gesetzte spezielle Leerzeichen wieder entfernt werden – daher würde ich im Moment erstmal normale Leerzeichen empfehlen.
Welche speziellen Abkürzungen verwenden wir hier eigentlich? Also, »z. B.« etc. mal ausgenommen. A. Z., E. Z., Z. Z., D. Z., V. Z., J. S., J. B. fallen mir bisher ein – habe ich etwas übersehen?
Grüße, Flammifer 14:17, 8. Apr. 2012 (CEST)
Alles klar, da warten wir besser bis Astaran etwas unternimmt. Mir fallen da noch V. J. (Valisches Jahr), Z. A. (Zeitalter vor den Tagen) ein. Gruß --Húrin Thalion 10:12, 9. Apr. 2012 (CEST)
J. R. R.? --swyft 22:37, 10. Apr. 2012 (CEST)

So, ich will mal diese alte Baustelle noch angehen:

Eine automatische Ersetzung müsste weitgehend Astaran selbst programmieren, und dabei kann sehr leicht etwas kaputtgehen. Das heißt, Aufwand und Nutzen gehen nicht zusammen. Bleibt nur abzuwarten, ob in der MediaWiki-Software selbst irgendwann mal diesbezüglich etwas geändert wird. Eine entsprechende Anfrage gibt es, ich hoffe da wird sich etwas tun (das auch brauchbar ist).

Insofern würde ich davon unabhängig erstmal eine Entscheidung für eine einheitliche Schreibweise suchen. Dazu mal eine Aufstellung der Häufigkeiten:

  • A.Z. 190 vs. A. Z. 42 erledigt --Liljana 12:53, 6. Jan. 2013 (CET)
  • E.Z. 193 v.s. E. Z. 75 erledigt --Liljana 07:15, 27. Mär. 2013 (CET)
  • Z.Z. 118 v.s. Z. Z. 61 erledigt --Liljana 08:04, 29. Mär. 2013 (CET)
  • D.Z. 500 v.s. D. Z. 364 erledigt -- Liljana 16:14, 1. Sep. 2013 (CEST)
  • V.Z. 66 v.s. V. Z. 36 – erledigt Flammifer 19:47, 6. Jan. 2013 (CET)

Rein zahlenmäßig wäre eine Rückkehr zur Schreibung ohne Leerzeichen einfacher. Aber swyfts Anmerkung finde ich auch noch relevant: zwar J. R. R. zu schreiben, aber dann D.Z. fände ich ein bisschen inkonsequent. Aber grundsätzlich könnte ich auch mit Abkürzungen ohne Leerstelle leben, und würde auf eine technische Lösung in der Zukunft hoffen.

Und noch ein letztes: Ich hoffe, nach dem nächsten Softwareupdate mit einem Bot automatisch Ersetzungen machen zu können. Das ist auch noch Zukunftsmusik, aber trotzdem würde ich persönlich mir ungern den Aufwand machen die Abkürzungen von hand zu korrigieren wenn eine einfachere Lösung möglich ist. Ich würde meinen, auch wenn wir uns auf eine Variante einigen, müssten nicht gleich alle Artikel durchgearbeitet werden – ich würde das eher korrigieren wenn ich einen Artikel sowieso gerade bearbeite. Aber das steht ja jedem frei selbst zu entscheiden.

Grüße, Flammifer 23:03, 29. Dez. 2012 (CET)

Wie erwähnt habe ich es geschafft einen Bot zum Laufen zu bringen, so dass jetzt Ersetzungen komfortabel möglich sind. Folgende Abkürzungen habe ich durchgearbeitet:
  • E. Z.
  • Z. Z.
  • D. Z.
  • V. Z.
  • A. Z.
  • Z. T.
  • J. B.
  • J. S.
Diese sollten jetzt alle wie gewünscht sein. Grüße, Flammifer 23:19, 18. Sep. 2014 (CEST)

[Bearbeiten] Stammbaum der Eldar und Atani

Hallo allerseits, ein nichtangemeldeter Benutzer hat hier darauf hingewiesen, dass der Link zu diesem Stammbaum nicht mehr gültig ist. Der Link befindet sich laut Suche in knapp 400 Artikeln. Da sollten wir wohl etwas tun. Jemand hatte mal einen Bot, aber der ist meines Wissens schon ewig nicht mehr aktiv. Grüße --swyft 12:40, 18. Jul. 2012 (CEST)

Schade eigentlich, fand ihn sehr interessant. Nun, da heißt es wohl Handarbeit. Gruß --Húrin Thalion 17:14, 18. Jul. 2012 (CEST)
Sonst könnte ich ja einfach mal den Schöpfer des Stammbaums im Forum kontaktieren und ihn mal fragen, warum er nicht abrufbar ist. EDIT: Auf Beren_foxs Benutzerseite ist der funktionierende Link! --Saelon 18:46, 18. Jul. 2012 (CEST)
So, bis auf Ardapedia:Elronds Rat/Archiv 2010 müsste der Link korrigiert sein. Gruß --Liljana 19:28, 31. Aug. 2012 (CEST)

Fast 20 waren noch übrig, aber ich habe sie jetzt mit dem Bot aufgestöbert und korrigiert. Grüße, Flammifer 23:29, 2. Okt. 2014 (CEST)

[Bearbeiten] Sperrung für unangemeldete Benutzer dauerhaft belassen? Teil 2

Ich bin momentan dafür, unangemeldete Benutzer, zumindest kurzzeitig, wieder zu sperren. Es nimmt gerade wieder Überhand. Gruß --Húrin Thalion 19:04, 9. Aug. 2012 (CEST)
Dem schließe ich mich an. --Kalorme 19:12, 9. Aug. 2012 (CEST)
Ich hab Astaran gerade per Mail gebeten, die IP-User zumindest kurzfristig wieder zu blocken, damit wir erstmal Ruhe reinkriegen. Und dann müssen wir wohl leider wirklich mal abstimmen, ob wir das dauerhaft beibehalten. Eigentlich bin ich ja immer noch ein Verfechter des "jeder darf mitmachen"-Prinzips, aber solche Aktionen wie heute sind halt extrem nervig. --Alienor 19:21, 9. Aug. 2012 (CEST)
Ich denke, dass das erstmal die richtige Entscheidung. Eine so heftige Spam-Attacke könnte uns jederzeit wieder blühen... daher kann ich nicht so einfach weiterhin die "jeder kann mitmachen"-Idee als rein positiv ansehen, außer es würde irgendeine Möglichkeit bestehen, die Ardapedia besser gegen solche Angriffe zu schützen. Solche Sachen wie heute sind mehr als ärgerlich und unnötig! --Saelon 19:30, 9. Aug. 2012 (CEST)
dito. --Húrin Thalion 20:59, 9. Aug. 2012 (CEST)
Astaran hat gerade die Änderungen durch anonyme User wieder gesperrt, zumindest vorerst sollte also wieder Ruhe einkehren! --Alienor 09:02, 10. Aug. 2012 (CEST)
Alles klar! Also, ich bin momentan der Meinung, wirklich keine Bearbeitungen mehr durch unangemeldete Benutzer zuzulassen. Das klingt jetzt zwar hart, aber der Großteil der "anonymen" Beiträge scheint ja aus Spams oder Änderungen zu bestehen, die dann nochmal grundlegend überarbeitet werden müssen... Offenbar ist ein weiteres Durchziehen der ambitionierten Idee nicht mehr möglich. Ich bleibe jetzt auch bei dieser Meinung. Für mich war diese Aktion jetzt der letzte Strohhalm... --Saelon 09:33, 10. Aug. 2012 (CEST)

Schließe mich an. Das war zuviel des Guten. In meinen Augen stellt es ja wirklich kein Problem dar, sich anzumelden und etwas konstruktives beizutragen. Vielleicht sollte diesbezüglich ein Hinweis auf der Hauptseite stehen?! Ich meine dass es grundsätzlich erforderlich ist, sich anzumelden. Für jeden seriösen, der Lust hat mitzuarbeiten, stellt das keine Hürde dar. Bin für dauerhaft. Gruß --Húrin Thalion 10:10, 10. Aug. 2012 (CEST)

Sehe ich genauso. Eine solch hartnäckige Spam-Attacke über Tag und Nacht hinweg habe ich hier noch nicht erlebt. Meine Lust, das nochmal durchzumachen, hält sich in engen Grenzen. Daher schließe ich mich Saelon und Hurin Thalion an. --Kalorme 10:42, 10. Aug. 2012 (CEST)

(Ich habe mal einen neuen Abschnitt erstellt, in der Hoffnung, dass es dadurch übersichtlicher wird.)

In der Sache bin ich noch unentschlossen. Das ist zu viel Spam, aber andererseits wurde er ja in den Artikeln standardmäßig nicht angezeigt, dank den gesichteten Versionen – deren Einführung dann irgendwie umsonst war, falls wir IPs dauerhaft sperren. Wieg gesagt: unentschlossen.

Nur soviel noch: Der Spam von IPs ist jetzt zwar in der Überzahl, aber im letzten Monat kamen ja durchaus auch sinnvolle Beiträge von IPs (logischerweise unten auf der verlinkten Seite).

Grüße, Flammifer

Nun, ich weiß nicht, ob es sich für einen so dilettantenhaften Debütanten wie mich überhaupt geziemt, hier dazwischenzufahren, aber ich möchte dessen ungeachtet meinen Standpunkt zur dauerhaften Sperrung unangemeldeter Nutzer darlegen (und außerdem ist auf der Hauptseite dazu aufgefordert worden):
In erster Linie ist wohl das Anliegen eines Projektes wie der Arda- und Wikipedia, Wissen auf aktuellem Stand frei und leichtverständlich zugänglich zu machen; nicht umsonst bezeichnet sich Wikipedia als freie Enzyklopädie, während sich Ardapedia (zumindest auf seiner Hauptseite) als offene Tolkien-Enzyklopädie bezeichnet. Angelehnt an diesen (wirklich sehr sozialen und gerechten) Gedanken ist die (für das System der Arda- und Wikipedia in einigen Punkten sehr charakteristische) Idee, die (Mit-)Gestaltung eines Projekt wie der Ardapedia jedem, der sich engagieren möchte, zugänglich zu machen – bon; jusque là, tout va.
Nun hat sich (bedauerlicherweise) die Situation ergeben, dass anstelle eines gewissermaßen harmonischen und konstruktiven Zusammenarbeitens vonseiten der überwiegenden Mehrheit der unangemeldeten Benutzer für das Projekt destruktiver Vandalismus ausgeht.
Es mag sein, dass in der letzten Zeit auch einige gute Beiträge von unangemeldeten Benutzern ausgegangen sind, aber – wie bereits erwähnt – die Zerstörungswut überwiegt und damit haben die unangemeldeten Nutzer (zumindest unlängst) der Ardapedia mehr Mühe und Schaden bereitet als Nutzen. Es kann also letztlich nicht schädlich sein, die Ardapedia vor weiterem Vandalismus zu schützen und damit die Bearbeitung durch unangemeldete Nutzer dauerhaft zu sperren. So viel zu dieser Betrachtungsweise.
Zusätzlich lässt sich jedoch auch anführen, was Flammifer bereits erwähnt hat: „Das ist zu viel Spam, aber andererseits wurde er ja in den Artikeln standardmäßig nicht angezeigt, dank den gesichteten Versionen – deren Einführung dann irgendwie umsonst war, falls wir IPs dauerhaft sperren.“ Abgesehen davon richtet sich die Reaktion, die Bearbeitung durch unangemeldete Nutzer zu sperren, gegen die auf der Hauptseite so sehr gewürdigte Maxime der Ardapedia („[...]Und das Beste ist, dass bei diesem Online-Nachschlagewerk jeder mitmachen kann: Angelehnt an das Wikipedia-System ist es mit Ardapedia jedem möglich, sein Tolkien-Wissen nicht nur aufzufrischen oder zu erweitern, sondern aktiv einzubringen! Und selbst diejenigen, die von sich meinen, nicht genügend Wissen mitzubringen, werden gebraucht – sei es, um Rechtschreib- und Grammatikfehler zu korrigieren, um den Ausdruck auszubessern oder selbst gezeichnete Bilder beizusteuern. So wird Ardapedia mit Eurer Hilfe wachsen und gedeihen [...]“): Die Offenheit, mit der die Ardapedia wirbt, wird im Grunde mit der Sperrung entfernt, da der Zwang besteht, sich für eine Bearbeitung anmelden zu müssen – welcher gerade beiläufig in der Ardapedia browsende unangemeldete Nutzer, dem eine kleine sachliche Ungereimtheit oder gar ein Rechtschreib- oder Grammatikfehler auffällt, hat denn die Muße, sich für eine kleine Änderung anzumelden? So viel zu dieser Betrachtungsweise.
Abschließend möchte ich, über obige Betrachtungsweise reflektierend, zu meiner persönlichen Einstellung kommen: Ich kann sowohl die Für- als auch die Gegensprecher der Sperrung nachvollziehen und jeder Entschluss bringt sein Gutes mit sich (die Sperrung macht die Verwaltung in Bezug auf den Vandalismus und die Kontrolle einfacher; keine Sperrung einzurichten, wahrt die Offenheit der Ardapedia). In jedem Falle verliert die Ardapedia jedoch auch etwas (im Falle einer Sperrung verliert sie das Prädikat der Offenheit und ist nicht mehr wirklich frei; im Falle keiner Sperrung wird unter Umständen die Verwaltung erschwert und die Qualität der Artikel leidet (bedingt)).
Ich spreche mich hiermit gegen eine Sperrung aus; denn für mich ist die Freiheit und die Idee der Ardapedia, als offene (jedem zugängliche), von jedem verbesserbare Wissensdatenbank zu dienen, von enormer Wichtigkeit. Bei einer Sperrung der Bearbeitung durch unangemeldete Nutzer würde diese Idee zu einer Utopie herabgestuft (da sie offenbar nicht realisierbar wäre) und das Projekt verlöre (zumindest für mich) an Bedeutung (wobei ich natürlich aufgrund mangelnder Befugnisse nicht mit der vermutlich recht umfangreichen Verwaltung der Ardapedia vertraut bin und diese Angelegenheit dementsprechend auf die Sichtweise eines einfachen Bearbeiters betrachte). Ist das nicht ebenfalls nachvollziehbar?
Bien des choses de ma part, --Théodwita 22:11, 10. Aug. 2012 (CEST)
Auch wieder war. Nun, das regt dann doch an, sich damit etwas mehr zu befassen. Beide Ansichten haben ihre pro und contras. Vielleicht ist es wirklich besser die Ardapedia offen zu lassen und eben nur bei wiederholtem Vandalismus einzugreifen. Schwierig, schwierig. Bin eigentlich niemand der oft die Meinungen wechselt, aber hiermit müssen wir uns intensiver beschäftigen. Gruß --Húrin Thalion 22:46, 10. Aug. 2012 (CEST)
Hallo Theodwita, eine kleine Anmerkung: Ich gehe davon aus, dass die aktuelle Spamwelle von nur einer oder wenigen Personen ausgeht. Im Regelfall bedürfen Bearbeitungen von unangemeldeten Benutzern zwar auch eines zweiten Blicks, aber da ist eben auch ein gewisser, eigentlich auch recht hoher, Anteil an sinnvollen oder sogar einwandfreien Beiträgen dabei. Dass jemand der Ardapedia gezielt schaden will ist eher die Ausnahme, macht sich aber eben stark bemerkbar. Kurz gesagt: Wenige (oder sogar eine einzelne Person) können sozusagen den Ruf vieler unangemeldeter Nutzer schädigen. Grüße, Flammifer 00:45, 11. Aug. 2012 (CEST)
Die gesichteten Versionen haben ihren Sinn und Zweck wohl erfüllt, deshalb spräche ich mich gerne gegen eine dauerhafte Sperrung von IPs aus. Ich schätze die Offenheit und Freiheit der gemeinschaftlichen Arbeit immer noch sehr hoch. Das zwiespältige Gefühl habe ich auch nur, weil die Hauptlast der Aufräumarbeiten wieder bei Anderen lag, weil ich nicht viel Zeit zum Helfen hatte. Grüße --Liljana 08:11, 11. Aug. 2012 (CEST)
An dieser Stelle ein besonderes Lob an Alienor, die hier quasi Nachtwache gehalten hat! --Saelon 08:17, 11. Aug. 2012 (CEST)
Danke Saelon, meine Manieren haben noch geschlafen. Dank an Alienor und alle anderen Helfer. Grüße --Liljana 08:31, 11. Aug. 2012 (CEST)
Was die Anmerkung von dir, Flammifer, angeht, so lässt sie sich doch makellos darauf beziehen, die Ardapedia nicht für unangemeldete Benutzer zu sperren; denn dass nur wenige Vandalen ihr Unwesen treiben und die Mehrheit der Nutzer wohlerwogene Beiträge leistet, setzt in der Tat voraus, dass die Maxime der Ardapedia (die Offenheit der Bearbeitung und Zugänglichkeit für jedermann) gerade keine Utopie sondern durchaus eine anwendbare Idee ist. Wie sagt man noch so schön: Ausnahmen bestätigen die Regel (und der Vandalismus stellt hier in der Ardapedia ja in der Regel die Ausnahme dar); damit liegt es doch geradezu auf der Hand, dass eine Sperrung nicht ratsam ist, oder? Cordialement, --Théodwita 12:03, 13. Aug. 2012 (CEST)

Astaran hat jetzt eingestellt, dass unangemeldete Benutzer beim Speichern einer Änderung ein Captcha lösen müssen, und für den Moment unangemeldete Benutzer wieder zugelassen. Wir halten mal die Augen offen was passiert! Grüße, Flammifer 21:57, 13. Aug. 2012 (CEST)

[Bearbeiten] Buchcover

Wie der Flammifer es schon hier angesprochen hat, kam die Idee auf, Buchcover in die Artikel der Ardapedia einzubinden. Ich denke, dass es nicht schwierig ist, den Klett-Cotta Verlag anzuschreiben und sie um Erlaubnis zu bitten. Allerdings hätten wir damit Bilder, die rechtlich geschützt sind. Da wir aber ja bereits mit Anke Eißmann eine Partnerin an Bord haben, deren Bilder ebenfalls urheberrechtlich geschützt sind, sähe ich da kein großes Problem. Es würde natürlich zur Aufwertung der Literatur-Artikel beitragen (außerdem zu Artikeln wie Dietrich Ebert oder Heinz Edelmann). Ich wäre, sollte diese Idee weiteren Zuspruch erfahren aber dafür, dass wir bei deutschen Covern bleiben, die keine Motivik von Tolkiens Hand enthalten. Ich fürchte nämlich, dass diese noch einmal durch die Tolkien Estate geschützt sein könnten. Was meint ihr? Gruß --Saelon 13:03, 10. Aug. 2012 (CEST)

Also ein ganz klares JA. Ich bin auch dafür, ob es nun tatsächlich genehmigt wird ist ein anderes Blatt (wobei ich mir denken könnte, dass es nur im Sinne der Verlage etc. sein kann). Und auch ein ganz klares JA zu den deutschen Covern. Frage: Wer holt die erforderlichen Einverständnisse ein, jeder Benutzer selbst; der eines rein stellen will, oder ein Admin??? Gruß --Húrin Thalion 18:09, 10. Aug. 2012 (CEST)
Sowas macht besser ein Admin, weil die Erlaubnis sowieso an herr-der-ringe-film.de geschickt werden muss, damit die Erlaubnis, bei Anfrage vorgelegt werden kann. --Saelon 19:30, 10. Aug. 2012 (CEST)

Ich würde allerdings zumindest versuchen, auch mal bei den englischsprachigen Verlagen anzufragen. Bzw. im Grunde bei allen Verlagen, deren Bücher hier einen Artikel haben. Schließlich sollten wir uns zumindest um Neutralität bemühen – und wenn wir nur Cover von Klett-Cotta online stellen würden, wäre das nicht sehr neutral. (Wobei ich bei den anderen Verlagen nicht so zuversichtlich bin.)

Vielleicht wäre es auch noch eine Überlegung wert, die Cover-Bilder auf eine einheitliche/maximale Größe zu bringen. Eine Größe, die zur Information (Zweck einer Enzyklopädie) ausreicht, ohne zur Werbung zu werden.

Ansonsten übernehme ich es gerne, mich um die Anfrage zu kümmern, sobald sich ein Konsens abzeichnet. Grüße, Flammifer 01:06, 11. Aug. 2012 (CEST)

Wie gesagt, ich fürchte, dass man bei vielen englischen Verlagen Probleme bekommen könnte, die aus der Tatsache resultieren, dass sie deutlich häufiger Motive verwenden, die Tolkien selber gestaltet hat... Versuchen könnte man es, aber, wie du es schreibst, die deutschen Verlage, wie Klett-Cotta oder der dtv werden bestimmt kooperativer sein. Mir geht es eben um die Schwierigkeiten, die sich aus der Nutzung von Covern mit Tolkien-Motiv entwickeln könnten (von wegen Rechteinhaber), deshalb habe ich vor allem die Cover von Klett-Cotta genannt, nicht um eine, wie auch immer geartete Einschränkung zu vollziehen. Gruß --Saelon 07:50, 11. Aug. 2012 (CEST)
Was die Anfragen bezüglich der englischen Verlage betrifft, so mache ich mir keine Hoffnung, da müssen wir uns leider auf die deutschen beschränken (was trotzdem groooßartig wäre). Das mit der einheitlichen/maximalen Größe, find' ich eine sehr gute Idee. Das wäre super Flammifer wenn du das klären könntest. Gruß --Húrin Thalion 13:14, 12. Aug. 2012 (CEST)

Damit gäbe es also nun drei wichtige deutsche Verlage (Klett-Cotta, dtv und Bastei-Lübbe), wo man anfragen müsste. Wie ist das mit nicht mehr existenten Verlagen wie Paulus/Bitter? --Saelon 14:10, 12. Aug. 2012 (CEST)

Wie sieht es jetzt aus? --Saelon 10:23, 19. Aug. 2012 (CEST)

Symbol support vote.png Pro Für die Verwendung von Buch-Cover - in einheitlich/maximaler Größe - rein zum Zweck der Information. Und für den Versuch, die Kooperation aller Verlage, deren Bücher hier einen Artikel haben - auch englischsprachiger Verlage - zu erlangen. --Liljana 17:05, 19. Aug. 2012 (CEST)

Symbol support vote.png Pro --Saelon 17:15, 19. Aug. 2012 (CEST)
Symbol support vote.png Pro --Húrin Thalion 17:51, 19. Aug. 2012 (CEST)
Symbol support vote.png Pro --TarAncalime 21:26, 29. Aug. 2012 (CEST)
Also, bisher sieht mir das nach einer eindeutigen Zustimmung aus! Allerdings weiß ich nicht, bin darin nicht so firm, welche Größe/Auflösung nun die geeignetste wäre? --Saelon 20:00, 29. Aug. 2012 (CEST)

Mein Vorschlag für die Größe wäre ja 800 × 600 Pixel jeweils als Höchstmaß. Die Werte kann man sich gut merken, und von der Größe her sollte das erstmal ausreichend sein, schätze ich.

Ansonsten hoffe ich, dass ich am Wochendende dazu komme mich mit den Anfragen zu beschäftigen. Hilfe wäre natürlich willkommen, muss aber nicht sein :-) Grüße, Flammifer 01:33, 30. Aug. 2012 (CEST)

Hallo! Tut mir leid, Flammifer, natürlich hätte ich mich gerne angeboten, leider geht bei mir aber in letzter Zeit viel durcheinander... Hast du dir denn die Zeit nehmen können, die Verlage anzuschreiben und wenn ja, hast du eventuell schon Antworten? Gruß --Saelon 08:42, 7. Sep. 2012 (CEST)
Ein Update wäre nun wünschenswert! --Saelon 09:26, 17. Sep. 2012 (CEST)

Die Neuigkeit ist leider, dass es noch nichts Neues gibt. Ich hatte privat und universitär die letzten zwei Wochen viel zu tun. (Ein nicht ganz unwichtiger Faktor ist auch, dass ich momentan keinen Internetanschluss zu Hause habe.) Vergessen ist es natürlich nicht, und mit etwas Glück habe ich in nächster Zeit wieder etwas mehr Luft. Grüße, Flammifer 18:17, 17. Sep. 2012 (CEST)

Sooo! Mails an Klett-Cotta, dtv, Bastei Lübbe, Houghton Mifflin Harcourt und HarperCollins sind raus. Bei letzteren bin ich nicht sicher, ob ich eine passende E-Mail-Adresse benutzt habe, und sie haben auch keine Coverbilder zum Download online (scheinbar). Jedenfalls mal sehen was dabei rauskommt! Grüße, Flammifer 23:31, 27. Sep. 2012 (CEST)
Danke, Flammifer! Ich hoffe, das hat dir jetzt nicht zuviel zusätzliche Arbeit bereitet. Du hättest mir auch gerne eine Mail/PM schreiben können, dann hätte ich mich ans Mailen gemacht. Schöne Grüße und nochmals danke --Saelon 09:22, 28. Sep. 2012 (CEST)
Nene, passt schon! Klett-Cotta hat schon zugesagt; die Person die ich bei Lübbe angeschrieben habe ist noch bis Montag im Urlaub. Grüße, Flammifer 22:30, 28. Sep. 2012 (CEST)
Lübbe hat auch zugesagt, und ich bin für eine Woche nicht da :-) In Eile, Flammifer 18:26, 7. Okt. 2012 (CEST)
Hallo! Und, Flammifer kamen noch Rückmeldungen von dtv, Houghton Mifflin und HarperCollins? Gruß --Saelon 17:52, 25. Okt. 2012 (CEST)
Nein, von den anderen kam noch keine Rückmeldung. An dtv habe ich gerade nochmal geschrieben, da war ich vielleicht auch nicht beim richtigen Mitarbeiter.
Was noch zu tun wäre, um die Coverabbildungen hochzuladen:
  1. Hinweis auf die Hilfeseite, welche Cover unter welchen Bedingungen verwendet werden können
  2. Kategorie(n) anlegen, in die die Cover eingeordnet werden
  3. Vielleicht auch eine grobe Richtlinie, wie wir die Dateien benennen wollen
  4. Die Vorlage für die Buchinfoboxen so anpassen, dass Coverabbildungen eingebunden werden können
1. Würde ich gleich mal erledigen. 4. ist ja sozusagen auch mein Department, mal sehen wann ich dazu komme.
Zu 2.: Ich würde eine Kategorie »Coverabbildungen« oder vielleicht noch genauer »Buchcover« vorschlagen, mit Unterkategorien für die einzelnen Verlage (»Cover von Klett-Cotta/Bastei Lübbe«?). Die Oberkategorie kann dann in Kategorie:Geschützte Dateien und Kategorie:Ardapedia:Bilder einsortiert werden.
Zu 3.: Ich würde vielleicht die ISBN im Dateinamen unterbringen, da wir ja jeweils mehrere Cover vom gleichen Titel haben werden. Vielleicht etwas in der Art »Datei:[Titel] Cover ISBN [Nummer].png«, also z.B. »Datei:Der Herr der Ringe Cover ISBN 978-3-608-93984-2.png«?
Grüße, Flammifer 00:18, 26. Okt. 2012 (CEST)
Das sind doch mal gute Neuigkeiten :-). »Buchcover« als Kategorie find ich gut, auch die Unterkats sind passend. Auch die Einbindung der ISBN ist eine gute Idee, kurzum, keinerlei Einwände, der Húrin ist zufrieden ;-). Gruß --Húrin Thalion 16:23, 28. Okt. 2012 (CET)
Ich schließe mich Húrin an! --Saelon 16:27, 28. Okt. 2012 (CET)
Der dtv hat sich auch noch gemeldet und die Erlaubnis gegeben! Bei den englischen Verlagen habe ich nur sehr allgemeine Adressen gefunden, gut möglich dass das da untergeht. Vielleicht hake ich nochmal nach, gegen Ende des kommenden Monats (also 2 Monate nach der ersten Mail), aber gut. Ich denke, dann setze ich mich gleich mal dran Kategorien anzulegen und Bilder hochzuladen. Grüße, Flammifer 22:48, 29. Okt. 2012 (CET)

Von Bastei Lübbe habe ich alle drei Cover hochgeladen die ich gefunden habe. Von dtv habe ich schon alle Cover zum Hochladen vorbereitet, und von Klett-Cotta ein paar. Aber für heute muss ich mal Schluss machen. Grüße, Flammifer 01:08, 30. Okt. 2012 (CET)

Hallo Flammifer! Das hört sich doch sehr gut an. Bei Bastei Lübbe fehlt allerdings noch ein Cover zu den Lern- und Übungsaufgaben Elbisch. Auf der Website des Verlages ist das Buch nicht mehr auffindbar, vielleicht ist es vergriffen (es ist im gleichen Design wie das Wörterbuch nur in grün, statt in blau)? --Saelon 09:38, 31. Okt. 2012 (CET)
Ganz genau, »Elbisch: Lern- und Übungsbuch der Elben-Sprachen von J. R. R. Tolkien« ist der genaue Titel. Siehe hier. Ansonsten Flammifer, ein ganz großes Lob für deine Bemühungen. Gruß --Húrin Thalion 10:12, 31. Okt. 2012 (CET)

Ich weiß dass das Übungsbuch fehlt. Aber da es auf der Internetseite vom Verlag nicht vorhanden ist, kann ich da im Moment nichts machen :-/ Grüße, Flammifer

P.S.: Und da wären dann auch die dtv-Cover! Von Klett-Cotta alle Cover hochzuladen wäre eine Menge Arbeit – vielleicht würde sich da jemand beteiligen? Grüße, Flammifer 03:31, 1. Nov. 2012 (CET)

Hallo Flammifer! Natürlich kann ich helfen. Ich werde mal schauen, dass ich heute nachmittag dazu komme. Muss ich irgendwas besonderes beachten? --Saelon 08:48, 1. Nov. 2012 (CET)

Wenn du das mit dem Verkleinern hinbekommst (und die Dateien als PNGs speicherst, was aber nicht zwingend notwendig ist) sollte es kein Problem sein. Und ich lad noch schnell die vier Cover von Klett-Cotta hoch, die ich schon vorbereitet hatte. Grüße, Flammifer 17:31, 1. Nov. 2012 (CET)

Ist es von Seiten der Verlage eigentlich gestattet, die Cover zu beschneiden? Ich beziehe mich hierbei auf die Möglichkeit die Logos der Verlage von den Buchcovern als gesonderte Dateien hochzuladen. Gruß --Saelon 08:52, 27. Mai 2014 (CEST)
Die Verlagslogos einzeln sind sicher eine andere Sache als die Buchcover – egal ob sie ›zufällig‹ einem Buchcover entnommen sind. So zumindest meine spontante Einschätzung. Man könnte sich anschauen auf welcher Grundlage die Wikipedia Verlagslogos einbindet, ein naheliegender Einstieg wäre hier. Nur wenn möglich würde ich persönlich im Moment gerne vermeiden zu viel Zeit darauf zu verwenden. Grüße, Flammifer 23:21, 27. Mai 2014 (CEST)

[Bearbeiten] Navi-Leiste „Übersetzer“

Hallo! Da ihr ja wisst, dass ich mich hier besonders um die Artikel zu den internationalen Tolkien-Übersetzern bemühe, wollte ich fragen, ob zugunsten der Übersichtlichkeit Navi-Leisten gewünscht sind, die nach Nationalität die entsprechenden Übersetzer aufführen? Das bringt mich auch direkt zu meiner nächsten Frage. Wen würdet ihr in die Navi-Leiste der deutschen Übersetzer nehmen? Beschränken würde ich mich da auf jeden Fall auf Übersetzer, die auch tatsächlich sekundäres Material Tolkiens übertragen haben. Also, ich schlage mal vor: Wolfgang Krege, Hans J. Schütz, Margaret Carroux, Walter Scherf, Ebba-Margareta von Freymann. Was meint ihr? Gruß --Saelon 09:26, 17. Sep. 2012 (CEST)

Ich bin da recht unentschlossen. Einerseits finde ich Navi-Leisten ein klein wenig umständlich zu handhaben, andererseits habe ich keine wirklich handfesten Einwände gegen sie. In diesem Fall nur einen: Für die Navi-Leiste eine Auswahl unter den Übersetzern zu treffen, ohne das zu kommentieren, finde ich unter dem Gebot der Neutralität nicht so gut. (Etwas anderes fände ich etwa, wenn im Artikel Übersetzungen die wichtigsten Übersetzer genannt würden, und auch klar wird warum grade diese hervorgehoben werden, und dass es noch andere gibt.)
Hättest du nicht vielleicht auch Interesse, die Kategorisierung der Übersetzer zu verfeinern? Eine Kategorie für deutschsprachige Übersetzer wäre ja beispielsweise denkbar.
Grüße, Flammifer 23:16, 29. Dez. 2012 (CET)
Hallo Flammifer! Ein Ausbau des „Übersetzungen“-Artikels war ja schon länger geplant, allerdings gibt es da vieles an Sekundärliteratur, die sicherlich lesenswert wäre und als Quellen zu gebrauchen wären. Leider komme ich an einen Großteil, ausgenommen der Hither Shore-Ausgaben und den Walking Tree-Editionen, nicht heran, da es sich zumeist um Publikationen kleinerer Verlage handelt, die für Symposien oder Gesellschaften, besonders in England oder Amerika publizieren. Es gibt zum Beispiel englischsprachige Artikel zu den deutschen Hobbit-Übersetzungen (sie werden von Douglas A. Anderson am Ende von The Annotated Hobbit genannt) und näheres dazu auch zu den Übersetzungen in andere Sprachen. Ich glaube, dass sich besonders Arden R. Smith hier hervorgetan hat. Gruß --Saelon 09:48, 7. Jan. 2013 (CET)

[Bearbeiten] Uneindeutig: »Filmtrilogie« 

In zahlreichen Artikeln werden die Herr der Ringe-Filme einfach kollektiv als »die Filmtrilogie« bezeichnet. Das Problem dabei sollte offensichtlich sein ;-) Gibt’s Ideen welche Formulierung besser wäre? Grüße, Flammifer 18:52, 6. Jan. 2013 (CET)

Nun ja, es ist/sind ja nunmal Trilogien. Was den Herrn der Ringe angeht, als auch den Hobbit. Was meinst du denn genau? Zur Not müsste man den entsprechenden Artikel aufspalten und ihn auf drei verteilen. Gruß --Húrin Thalion 19:03, 6. Jan. 2013 (CET)

Ich meine sowas: Da war vorher nur aus dem Kontext zu erschließen, dass mit einfach nur »Filmtrilogie« die ältere der beiden gemeint ist. Ich glaube, das ist in vielen Artikeln so. Grüße, Flammifer 20:02, 6. Jan. 2013 (CET)

Ich denke, dass wir in diesem Fall wirklich unterscheiden müssen. Daher sollten wir innerhalb der Unterpunkte der Artikel einfach aufführen:
== „Der Herr der Ringe“-Filmtrilogie ==
oder
== „Der Hobbit“-Filmtrilogie ==
Bei Artikeln, wie Bilbo Beutlin, Frodo Beutlin, Elrond, Galadriel usw. kann man dann ja beide Unterpunkte aufführen. Nennungen der Filme innerhalb des Artikeltextes könnten dann ja ebenso aussehen. Gruß --Saelon 09:30, 7. Jan. 2013 (CET)
Ah, jetzt hat's klick gemacht. Ja das sehe ich auch so, wobei bei Artikeln wie Bilbo, Frodo etc. nicht beide Unterpunkte notwendig sind, da kann man es ja als eine Überschrift zusammenführen. Aber ansonsten wäre ich auch dafür. Gruß --Húrin Thalion 11:56, 7. Jan. 2013 (CET)
Nachtrag:Sollte denn da nicht das Lemma vom Der Hobbit (Film) zu Der Hobbit (Filmtrilogie) geändert werden? Immerhin verwenden wir ja auch »Der Herr der Ringe (Filmtrilogie)«. Gruß --Húrin Thalion 12:06, 7. Jan. 2013 (CET)
Stimmt, Húrin Thalion. Habe den Artikel jetzt verschoben. Gruß --Saelon 22:34, 7. Jan. 2013 (CET)
@Saelon, danke. Also verfahren wir nun wie beschrieben ja?! Gruß --Húrin Thalion 07:46, 8. Jan. 2013 (CET)
Wenn zwei oder mehr Verfilmungen in einem Artikel besprochen werden, könnte man das auch unter eine Überschrift packen – »Verfilmungen«, »Filmadaptionen«, sowas in der Art?
Ansonsten würde ich dem Vorgehen zustimmen. Mit einer kleinen Einschränkung: vielleicht lieber Herr der Ringe-Filmtrilogie (Herr-der-Ringe-Filmtrilogie? gefällt mir nicht, ist aber evtl. Standard) statt „Herr der Ringe“-Filmtrilogie? Ich kann mich aber irgendwie grade nicht gut genug konzentrieren um richtig drüber nachzudenken. Morgen vielleicht wieder. Grüße, Flammifer 16:53, 8. Jan. 2013 (CET)
Ich habe deswegen die Schreibweise mit den Anführungszeichen gewählt, weil sie bei derartigen Schreibungen korrekt ist, soviel mir bekannt. Ebenso wie du, finde ich eine Ausschreibung, wie Der-Herr-der-Ringe-Filmtrilogie wirklich äußerst plump, unabhängig von ihrer Richtigkeit. Gruß --Saelon 09:47, 10. Jan. 2013 (CET)
Ich spreche mich klar für die Verwendung von Verfilmungen bzw. Filmadaptionen aus. In den folgenden Unterüberschriften können dann die Titel der einzelnen Filme genannt werden. Auf lange Überschriften, wie sie hier bereits diskutiert wurden, würde ich eher verzichten. --Kalorme 16:17, 10. Jan. 2013 (CET)
Wo wir schon bei Spitzfindigkeiten sind, sollte bedacht werden, dass es bereits vor Peter Jacksons Engagement filmische Umsetzungen in Form von Zeichentrickfilmen gab. --Irenaeus 21:44, 10. Jan. 2013 (CET)

[Bearbeiten] Gesichtete Versionen vorübergehend deaktiviert

Die Erweiterung für die gesichteten Versionen hat das Problem verursacht, dass Thumbnail-Bilder unangemeldeten Benutzern nicht mehr angezeigt wurden. Astaran hat die Erweiterung vorübergehend deaktiviert, damit erstmal die Bilder wieder sichtbar sind, da eine Lösung des Problems aufwändiger ist. Die wird aber so bald wie möglich nachgereicht, so dass dann auch die gesichteten Versionen wieder zur Verfügung stehen. Grüße, Flammifer 22:16, 21. Jan. 2013 (CET)


http://www.cylex-telefonbuch.de/profil/spencker-joachim-674771450.html

[Bearbeiten] Das Problem des »Privatlebens« 

Da ich mich ja um die Artikel zu den Tolkien-Übersetzern bemühe, wollte ich an dieser Stelle mal um mögliche Hilfestellungen beim Thema Privatleben der Übersetzer bitten. Es gibt leider deutsche Übersetzer, zu denen man kaum Informationen findet, welche das persönliche Leben abseits der Arbeit betreffen. Es ergibt sich sehr häufig, dass durch Recherchen Verbindungen zu einzelnen Personen geknüpft werden können weil diese etwa für den gleichen Verlag arbeiteten oder aber gemeinsam in einem Verzeichnis zu finden sind. Was allerdings bei vielen auffindbaren Verbindungen fehlt ist eine spezifische Quelle, auf die man sich berufen kann. Beispielsweise kämpfe ich seit längerem mit diesem Problem bei Roswith Krege-Mayer: Ist sie die Witwe von Wolfgang Krege, oder ist sie es nicht? Es kann kein Zufall sein, dass beide mit Klett-Cotta zu tun hatten und dann auch noch beide an deutschen Herr der Ringe-Ausgaben gearbeitet haben. In einschlägigen Foren scheint es selbstverständlich zu sein, dass sie seine Ehefrau war (etwa hier), aber ich finde, obwohl ich nun schon lange Suche, einfach keine Quelle für ein eheliches Verhältnis der beiden. Nicht einmal im Nachruf, wird sie erwähnt. Ein ähnliches Problem hat sich nun auch bei Angela Uthe-Spencker ergeben. Ich mutmaße, dass sie mit dem verstorbenen Joachim Uthe-Spencker verheiratet war, beide sind mit derselben Adresse in München zu finden (hier und hier), außerdem übersetzt Frau (Uthe-)Spencker für den dtv, als dessen Mitbegründer Joachim Uthe-Spencker gilt. Sowas kann doch kein Zufall sein? Aber auch hier lässt sich keine Quelle finden, die meine Vermutung untermauern würde. Nun meine Frage: Weiß hier vielleicht jemand näheres zu meinen beiden »Problemfällen« oder könnte mir zumindest einen Hinweis geben, wo ich möglicherweise, was die Quellennachweise angeht, fündig werden könnte? Ansonsten werde ich wohl mal Klett-Cotta und den dtv anmailen und dort nachfragen. Gruß und schöne Ostern --Saelon 10:52, 1. Apr. 2013 (CEST)

Eine perfekte Lösung habe ich nicht, aber ungefähr zwei Ideen:
Als Übergangslösung könnte die Unklarheit in den Artikeln thematisiert werden. Also, man könnte schreiben dass den bekannten Tatsachen nach es wahrscheinlich ist dass es sich um verheiratete Leute handelt, aber dass dafür momentan kein Beleg verfügbar ist. Das fände ich akzeptabel, da es nachvollziehbar ist und offenlegt, was bekannt ist und was nicht.
Wenn du mehr rausfindest (z.B. von den Verlagen), sollte eine Enzyklopädie eher nicht der erste Veröffentlichungsort sein. (Wikipedia hat dazu eine Richtlinie: Keine Theoriefindung.) Aber vielleicht hättest du Lust eine andere Veröffentlichungsplattform zu finden? Vielleicht hätte die Tolkien-Gesellschaft Interesse, sowas in irgendeiner Form aufzugreifen? Wenn du magst, könntest du ja Olwe mal fragen. Oder vielleicht auch Cirdan hier auf der Webseite?
Grüße, Flammifer 19:51, 6. Apr. 2013 (CEST)
Hallo Flammifer! Erst einmal danke für deine Antwort. Nun, dass mit dem Thematisieren der Unklarheiten ist sicherlich schon eine gute Möglichkeit. Wie meinst du das mit Olwe und Cirdan? Meinst du, ich soll einmal bei ihnen anfragen, ob sie etwas wissen, oder meinst du, dass über sie eine vermehrte Beschäftigung mit diesem Themenbereich in Publikationen erreicht werden könnte? Ich bin bei der DTG ohnehin schockiert, dass dort so gut wie nichts über die deutschen Übersetzer und Illustratoren veröffentlicht wird, zumal es sich ja eigentlich um die Deutsche Tolkien Gesellschaft handelt. Schon witzig, dass in englischen/amerikanischen Tolkien-Magazinen schon mehr über die deutschen Übersetzungen geschrieben wurde, als hierzulande. Mit der Theoriefindung hast du natürlich recht. Gruß --Saelon 09:49, 7. Apr. 2013 (CEST)
Ich dachte, falls du bereit wärst etwas zu den Übersetzern zu schreiben könntest du bei Olwe (oder Cirdan) anfragen ob Interesse bestünde in irgendeiner Form etwas zu publizieren. Z.B. falls du von den Verlagen neue Infos bekommst, das zusammenzufassen. Und stimmt, vielleicht hat Olwe auch noch eine Idee wo man mehr rausfinden könnte. Grüße, Flammifer 20:04, 7. Apr. 2013 (CEST)

[Bearbeiten] Hilfetext über dem Datei-Upload-Formular

Hallo alle!

Da kürzlich wieder jemand Dateien ohne Lizenzangabe hochgeladen hat, habe ich mit Astaran gesprochen was man da verbessern könnte. Den Infotext über dem Upload-Formular auszutauschen wäre das naheliegendste. Ich habe mal folgenden neuen Text zusammengestellt:


Hier kannst du neue Dateien hochladen. Hilfe dazu findest du im Bildertutorial und ausführlich unter Ardapedia:Bilder.

Bitte beachte die Bildrechte (im Normalfall: lade nur selbst erstellte Bilder hoch und stelle sie unter eine freie Lizenz wie CC-BY-SA).

Fülle zur Beschreibung der Datei am besten folgende Vorlage aus (kopieren und im Beschreibungsfeld einfügen):

{{Bildbeschreibung
|BESCHREIBUNG=
|QUELLE= selbst erstellt
|URHEBER= ~~~
|LIZENZ= CC-BY-SA
}}

Die drei Tilden (~~~) werden durch deinen Benutzernamen ersetzt. CC-BY-SA ist die Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0“; du kannst auch PD angeben, um (soweit möglich) auf alle Rechte zu verzichten.


Wärt ihr damit einverstanden den zu übernehmen? Hat jemand Verbesserungsvorschläge oder Einwände?

Grüße, Flammifer 04:58, 10. Sep. 2013 (CEST)

Symbol support vote.png Pro keine Verbesserungsvorschläge oder Einwände Liljana 20:01, 4. Okt. 2013 (CEST)

[Bearbeiten] Tolkiens frühe Gedichte als Artikel?

Moin auch. Da ich mich gerade mehrfach durch die Verschollenen Geschichten und die verschiedenen Fassungen der frühen tolkienschen Gedichte gequält habe und leider auf der Ardapedia nichts entdeckt habe (z.B. Wanderer's Allegiance, Happy Mariners usw.), wollte ich mal fragen, ob es Sinn macht, diese als Einzeltitel aufzuführen oder in einem Überblicksartikel darzustellen. Hinweise, Tipps und Ideen wären bombe! --Olwe 01:37, 4. Okt. 2013 (CEST)

Hei hei! Tolkien lesen ist doch keine Qual ;-) Ich würde ja spontan einzelne Artikel bevorzugen, ich sehe im Moment nichts was dagegen spräche. Wobei eine Übersicht zum Planen und Schreiben auch hilfreich sein könnte – hier oder im Benutzernamensraum z.B. Grüße, Flammifer 12:41, 4. Okt. 2013 (CEST)
Wenn nichts dagegen spricht, ziehe ich einzelne Artikel vor. Einen Überblicksartikel finde ich nötig. Ich helfe gerne mit, soweit es mir möglich ist und sofern ich zu den entsprechenden Quellen Zugang habe. Liljana 20:08, 4. Okt. 2013 (CEST)
Ich muß mich dann mal schlau machen, wie hier in der AP gearbeitet wird, würde allerdings mit einer Auflistung der Gedichte aus LT1 und LT2 beginnen (in meinem Benutzernamensraum) und den jeweils übersetzten deutschen Titeln gegenüberstellen. Sprich: Überblicksartikel "Gedichte Tolkiens in den Verschollenen Geschichten" (?) mit Liste, dann durch die einzelnen Gedichte arbeiten. --Olwe 04:07, 5. Okt. 2013 (CEST)

Super! Zu »Gedichte Tolkiens in den Verschollenen Geschichten« als Artikelname bin ich etwas skeptisch, weil Tolkien die Gedichte m.W. nicht zur Veröffentlichung mit dem Buch der Verschollenen Geschichten beabsichtigt hat, und dass sie es jetzt sind herausgeberische Entscheidung ist. (Anders wäre z.B. »Gedichte in Der Hobbit«.) Aber das ist ja nur eine Nebensache. Grüße, Flammifer 10:04, 6. Okt. 2013 (CEST)

Den Titel habe ich jetzt nur als Vorschlag eingeworfen; da müsste man nochmal genauer drüber nachdenken. Vermutlich wäre "Tolkiens frühe Lyrik" eine sinnvollere Einteilung, weil sie, wie Du schon anmerkst, eine chronologische Gruppierung ermöglicht, die von den Entscheidungen CRTs unabhängig ist. Vor der Ring*Con wird das aber nichts mehr ;) Ich bastele dann mal in meinem Benutzerraum ein wenig rum ... --Olwe 05:11, 10. Okt. 2013 (CEST)

[Bearbeiten] Bot

Endlich funktioniert es (wieder), mit Bot-Skripten Änderungen vorzunehmen. Ich habe unter dem Account FlameBot schon ein paar Änderungen gemacht – kleine Korrekturen und so. Das sollte helfen z.B. bei Verschiebungen von Kategorien oder auflösen von veralteten Verlinkungen (!). Bestimmt werde ich in den nächsten Monaten ab und an etwas abarbeiten. Gerne könnt ihr auch Vorschläge machen, was geändert werden sollte! Grüße, Flammifer 14:53, 17. Sep. 2014 (CEST)

So, wie hier und da schon vermerkt habe ich einige Abkürzungen, Links, Anführungszeichen und so schon korrigiert. Was ich auch gerne noch machen würde ist, Wikilinks auf Weiterleitungen aufzulösen. Dafür gibt es sein Script, das allerdings ohne Rückfrage für jede einzelne Seite arbeitet. Hier und hier kann man sehen was es macht – etwas unschön dass es im Artikel »Rohan« den Link »sprache der Rohirrim« gesetzt hat, also fälschlich klein geschrieben. D. h. bei diesen Änderungen müsste man manuell noch nachprüfen ob alles stimmt. Soll ich es trotzdem mal an ein paar mehr Seiten testen? Grüße, Flammifer 23:49, 2. Okt. 2014 (CEST)
Hallo Flammifer. Also ich finde es klasse dass ein Bot mal klar Schiff macht. Auch wenn man freilich seine Arbeit nachkontrollieren sollte, jedoch übersieht ein Menschliches Auge schonmal das ein oder andere, was einem Bot wohl eher selten passiert. Also von mir bekommst du auf jeden Fall grünes Licht. Gruß -Húrin Thalion 12:01, 3. Okt. 2014 (CEST)

Unter Benutzer:FlameBot/Weblinks habe ich eine Liste online gestellt von Weblinks, die der Bot zweimal nicht aufrufen konnte. Ich persönlich werde nur leider in den nächsten sechs Wochen keine Zeit haben davon etwas abzuarbeiten. Aber das läuft ja nicht weg :-) Grüße, Flammifer 23:11, 19. Okt. 2014 (CEST)

Jetzt habe ich auf allen Seiten, die auf Der Herr der Ringe (Roman) und auf Der Herr der Ringe Roman verlinkt haben, Links auf Weiterleitungen auflösen lassen. Die Bearbeitungen finden sich hier. Das Ergebnis ist hauptsächlich, dass fast keine Seiten mehr auf diese Weiterleitungen verweisen (siehe hier und hier). Die Links auf den Diskussionsseiten würde ich unverändert lassen. Wie denkt ihr über die Benutzerseiten, sollen wir da die Links korrigieren? Jedenfalls würde ich diese zwei Weiterleitungen dann löschen. Grüße, Flammifer 21:09, 2. Nov. 2014 (CET)

[Bearbeiten] Darstellungsproblem

Hallo zusammen. Da schau ich nach einiger Zeit mal wieder vorbei und dann muss ich feststellen dass bei den Letzten Änderungen nicht alles dargestellt wird. Egal ob ich 50, 100, 250 oder 500 Beiträge sehen möchte werden mir nur die Änderungen vom 7., 8. und 14. Oktober angezeigt. Wat denn da los? Hab ich was verpasst oder gibt es da vielleicht ein Problem? Gruß --Húrin Thalion 16:11, 14. Okt. 2014 (CEST)

Nachtrag: hat sich erledigt, mit einem Schlag gehts wieder. Keine Ahnung was es war. Gruß --Húrin Thalion 16:23, 14. Okt. 2014 (CEST)

[Bearbeiten] Kinowelt

Hallo! Ich würde gerne einen Artikel zu Kinowelt anlegen. Der deutsche Verleih sollte ja ursprünglich die Der-Herr-der-Ringe-Trilogie in Deutschland vermarkten. Da das Unternehmen aber damals schon kurz vor der Insolvenz stand, entschied sich New Line Cinema kurzfristig für Warner Bros. als deutschen Verleih. Kinowelt leitete bereits 1999 Werbemaßnahmen für potentielle Investoren ein und ist als Verleih sogar noch im ersten deutschen Trailer zu sehen. Es existiert noch ein altes deutsches Filmlogo, das optisch auf dem ersten originalen Logo basiert. Ich würde ein Bild dieses Logos gerne in den Artikel inkludieren. Ich habe hier (bei herr-der-ringe-film.de) eine sehr gute Abbildung gefunden (https://www.herr-der-ringe-film.de/v3/media/galerie/herrderringe/merchandising/deskbackb1024-cb176674.jpg). Leider wird bei diesem Bild nicht angegeben, unter welcher Lizenz es steht. Die Quelle (Jocky) ist offensichtlich ein gelöschter Benutzer. Bestünde nicht die Möglichkeit, es unter der Creative-Commons-Lizenz hier hochzuladen? Die Filme wurden ja niemals mit diesem Logo veröffentlicht. Gruß --Saelon 10:27, 24. Jan. 2015 (CET)

Hallo Saelon, unter einer CC-Lizenz könnte das Logo nur der ursprüngliche Urheber hochladen, egal ob es in den Filmen verwendet wurde. --swyft 20:46, 24. Jan. 2015 (CET)

[Bearbeiten] Export aus Wikipedia

Hallo. Ich kenn mich hier nicht so aus. Der Artikel zum Fiml Trouble of the Rings ist in der Wikipedia aktuell zur Löschung vorgeschlagen. Gibt es die Möglichkeit bzw. besteht überhaupt Interesse, den hierher zu exportieren? In Wikipedia ist das möglich (siehe [2]), allerdings offenbar nicht in die Ardapedia.

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
-->