Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Alexandra Wilcke

Aus Ardapedia

Alexandra Marisa Wilcke, geboren am 18. Oktober 1972 in Berlin, ist eine deutsche Schauspielerin, Sängerin und Synchronsprecherin.

Sie ist die Tochter von Schauspieler Claus Wilcke und die jüngere Schwester von David Wenham-Synchronsprecher Nicolas Böll.

Alexandra Wilcke besuchte von 1987 bis 1989 eine Schauspielschule in Berlin. Daneben nahm sie Gesangsunterricht und konnte ihr Können in Oberhausen bei Peter Maffays Musical Tabaluga und Lilli beweisen. Sie spielt unter anderem in Theatern von Dresden bis Frankfurt am Main.

In der deutschen Version einiger Walt Disney-Studios-Zeichentrickfilme, wie der 1994er Neusynchronisation von Schneewittchen und die sieben Zwerge und den Filmen Der König der Löwen und Pocahontas übernahm sie Sprech- und Gesangsrollen.

Wilcke synchronisierte Schauspielerinnen wie Sarah Michelle Gellar, Kate Winslet, Charlize Theron und Miranda Otto (unter anderem als Éowyn in der Herr der Ringe-Filmtrilogie).

[Bearbeiten] Sprechrollen in Kinofilmen (Auswahl)

  • Sarah Michelle Gellar (als Helen Shivers) in Ich weiß was du letzten Sommer getan hast (1997)
  • Miranda Otto (als Kelly) in Der Flug des Phönix (2004)
  • Bridget Moynahan (als Susan Calvin) in I, Robot (2004)
  • Miranda Otto (als Mary Ann Ferrier) in Krieg der Welten (2005)
  • Li Gong (als Lady Murasaki) in Hannibal Rising (2006)
  • Eva Green (als Vesper Lynd) in Casino Royale (2006)
  • Maggie Q (als Zhen) in Mission: Impossible 3 (2006)

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen